Inhalt

Bürgermeister Dr. Uwe Friedl

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Euskirchener Seniorinnen und Senioren,

An dieser Stelle finden Sie u.a. zahlreiche Hinweise zu Freizeitaktivitäten und Kulturangeboten. Ebenso finden Sie Kontaktadressen und Ansprechpartner der vielfältigen Unterstützungsangebote für alle wichtigen Themen und Lebensbereiche älterer Menschen.

In der Seniorenpolitik kommt den Kommunen immer mehr die Rolle des aktiven Gestaltens im Sinne einer „sorgenden Gemeinschaft“ zu. Dies erfolgt aber nicht nur durch den Aufbau eigener Angebote für ältere Menschen, sondern auch durch das Ermöglichen aktivierender Strukturen und einer Vernetzung aller Akteure.

Vor diesem Hintergrund wurde die Seniorenarbeit in Euskirchen Ende 2014 neu organisiert. Angesichts des demographischen Wandels und des wachsenden Potenzials engagierter Seniorinnen und Senioren war es dringend notwendig, neue Möglichkeiten der Beteiligung zu schaffen. In einem  offenen, demokratischen und transparenten Diskussionsprozess wurde daher gemeinsam beschlossen, neue Strukturen zu bilden: SIE = Senioren in Euskirchen steht für diese neue Form der Seniorenarbeit.

Beim ersten SIE-Plenum, das am 12. November 2014 tagte, wurden die Themen der Projektgruppen ausgewählt, die seither in konstruktiver Zusammenarbeit mit Verwaltung und Politik - und dennoch unabhängig und selbstbestimmt - bearbeitet werden. Neben der kontinuierlichen Projektgruppe Politik, die sich hauptsächlich mit den konkreten Vorlagen der einzelnen Fachausschüsse beschäftigt, gibt es derzeit Gruppen zu den Themen:
•    Wohnen - Leben in Zukunft
•    Sicherheit und Mobilität
•    Freizeit

Vertreter der Projektgruppen berichten seither bei den jährlichen Plenen über die Arbeit zu den unterschiedlichen Themen und stellen Ergebnisse vor. Alle Gruppen haben ein Anliegen gemeinsam: Weitere interessierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind jederzeit herzlich willkommen!

Die Stadt Euskirchen unterstützt die Arbeit der SIE-Projektgruppen nicht nur im ideellen Sinne, sondern auch ganz konkret. So beraten die Mitarbeiterinnen des städtischen Seniorenbüros die SIE-Projektgruppen bei organisatorischen Angelegenheiten und stellen bei inhaltlichen Fragen Kontakte zu den Fachbereichen oder anderen Ansprechpartnern her.

Hiermit möchte ich Sie einladen, mitzumachen und die für unsere Stadt so wichtige Seniorenarbeit mit Ihren Ideen und Anregungen zu bereichern. All denen, die sich bereits einbringen, danke ich für ihr Engagement ganz herzlich!

Dr. Uwe Friedl
Bürgermeister