3. Dezember 2021 bis 4. Februar 2022

GINA JACOBS

"REGENBOGEN IM CHAOS"
 

In ihrem Atelier in Mechernich-Antweiler betreibt Gina Jacobs seit 2015 das Atelier Kunstwerk-Eifel. Geboren 1966 in Wuppertal, lebt sie seit 1982 in der Nordeifel und ist als Dozentin für Malerei-Kurse und Kunst-Workshops tätig. Als Laudatorin für zahlreiche Künstlerinnen und Künstler sprach sie seit 2010 bei vielen Ausstellungseröffnungen. Ihr künstlerischer Schwerpunkt ist die abstrakte Malerei und Aktionskunst sowie die Gestaltung von Reliefs und Objekten.

20. Mai bis 12. August 2022

JULIANE BUNGART und ELA RÜBENACH

"GROßART.IG UND KLEIN.ARTIG"

Ela Rübenach wurde 1967 in Mechernich geboren und lebt heute in Euskirchen-Flamersheim. Sie ist ausgebildete Kunst- und Kreativitätstherapeutin, präsentiert ihre Werke regelmäßig im Kreis Euskirchen und leitet Kunstkurse in vielen Städten Deutschlands. Seit einiger Zeit leitet sie Kurse in der neuen Technik des Acryl-Pourings, die z. Zt. einen regelrechten Boom erlebt.

Bei dieser Technik wird Acrylfarbe mit einem Pouring-Medium vermischt, um die Fließfähigkeit der Farbe zu erhöhen. Durch die Zugabe von Silikon lassen sich edelsteinartige Strukturen schaffen. Verschiedene Techniken des Pourings ergeben spektakuläre Ergebnisse wie z.B. Baumringmuster und bizarre Farbverläufe.

Angereichert und unterbrochen wird die Ausstellung durch Skulpturen der Münstereifeler Künstlerin Juliane Bungart.

26. August bis 21. Oktober 2022

FRANZ KRUSE

"Menschen-Natur-Katastrophen"

Franz Kruse blickt auf ein über 55 Jahre andauerndes Schaffen als Künstler zurück und ist weit über die Kreisgrenze bekannt. Als Künstler bevorzugt er keinen festgelegten Stil, stattdessen findet man in seinen Werken eine bunte Mischung aller Kunstrichtungen. Als roter Faden zieht sich die Darstellung von Tulpen durch Kruses Bilder, für die er eine besondere Leidenschaft hegt. 

Franz Kruse ist Mitbegründer der Galerie im Rathaus Mechernich. Er arbeitet in seinem Atelier in Mechernich an Bildern, Reliefs und Skulpturen und wird diese zum Thema „Menschen, Natur und Katastrophen“ im Euskirchener Rathaus ausstellen.

18. November 2022 bis 13. Januar 2023

HANS-PETER GURSKI

"Malerei"

Hans-Peter Gurski wurde 1942 in Mülheim a. d. R. geboren und lebt und malt in seiner Wahlheimat Mechernich-Kommern. Seit 1991 schafft er künstlerische Metallarbeiten, die seit 1994 durch seine Malereien in unterschiedlichsten Formaten ergänzt werden. Hans-Peter Gurski nahm bereits an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region teil und wird seine Werke im Herbst im Euskirchener Rathaus zeigen.