Inhalt

37. Zerreiche

Quercus cerris

Familie: Buchengewächse

Heimat: Südosteuropa, Burgund

Die Zerreiche (auch Burgundische bzw. Österreichische Eiche genannt) ist in heissen, sonnigen und trockenen Hängen zu finden. Als Verdunstungsschutz ist sie an ihren Zweigen, Blättern, Knospen und Früchten (Eicheln) behaart. Die teils graufilzig überzogenen, ledrigen Blätter sind von bleibenden, fadenförmigen Nebenblättern begleitet. Die Blattlappen sind gegenüber den heimischen Eichen deutlich zugespitzt.

Sie wächst strauchförmig oder zu einem 30 m hohen Baum heran und hat eine Tiefwurzel.