Inhalt

65. Weißtanne

Abies alba

Familie: Kieferngewächse

anderer Name: Edeltanne

Die natürlichen Standorte der Tanne sind Bergwälder, z. B. im Schwarzwald oder in den Alpen. Die Vorkommen in der Eifel sind angepflanzt. Im Gegensatz zur Fichte hat die Tanne eine Tiefwurzel und ist daher standfester. Leider wird sie gern vom Wild verbissen, ist nicht frostresistent und sehr empfindlich gegen Luftverschmutzung. Daher wird sie heute weniger angebaut, obwohl Tannenholz ein sehr wertvolles Bauholz ist.

Unterscheidungsmerkmale zur Fichte:

Tanne: Zapfen aufrecht, nach der Reife zerfallend, nur die Spindel bleibt stehen; weiß-graue Rinde, Nadeln sind stumpf.

Fichte: Zapfen hängend, fallen als Ganzes ab; rötliche Rinde, Nadeln spitz.