Archivale des Monats

Seit Januar 2022 präsentieren wir Ihnen jeden Monat in der Rubrik "Archivale des Monats" ein besonderes Stück aus unserem Archivbestand. 

Archivale des Monats August

Passend zum Welttag des Bieres am 5. August ist das Archivale des Monats diesmal ein Fundstück aus dem Jahr 1955: Zwei Bierflaschen aus der Euskirchener Brauerei Steffens.  

1696 begann in Euskirchen die Geschichte des Bierbrauens, als Familie Baum ein Brauhaus am Alten Markt eröffnete. Daraus gingen fünf verschiedene Brauereien hervor, von denen eine die spätere Brauerei Steffens in der Bahnhofstraße war. 
Aloys Steffens, gebürtig aus Linz am Rhein, erwarb 1897 fünfzig Prozent der Brauerei „Bürgerbräu“ im Winkelpfad 14. Damit erhielt er zusammen mit seinem Sohn die Geschäftsführung. Die anderen fünfzig Prozent gehörten der Dortmunder Actien-Brauerei. 
1936 übernahm Aloys Josef Steffens den Anteil seines Vaters und wurde alleiniger Geschäftsführer. 1939 wurde er zudem Teilhaber der Dortmunder Actien-Gesellschaft. 1966 verkaufte Steffens die Brauerei. 

Die Bierbrau-Produktion in Euskirchen wurde 1974 eingestellt, da kein „Kölsch-Bier“ mehr gebraut werden durfte. So schlossen die Brauereien oder siedelten um. Auch die „Rheinische Bürgerbräu GmbH“, ehemals Steffens, verlegte ihre Produktionsstätte nach Dormagen.

Ältere Beiträge

Ältere Beiträge des Archivale des Monats können Sie in hier einsehen.