Verleihstation für Sportgeräte steht im Erftpark bereit

Der Erftpark ist ein beliebtes Ziel für die Menschen in Euskirchen. In wenigen Minuten ist man von der Innenstadt aus in einer wunderbaren Parkanlage und kann so eine Auszeit in der Natur nehmen. Was läge da näher, als diese Zeit für ein bisschen Bewegung zu nutzen. 

Diese Ideen möchten die Stadt Euskirchen und der KreisSportBund nun aktiv unterstützen. Einige Sportangebote gibt es ja bereits – nun kommen weitere hinzu. So steht ab sofort eine Sportbox dort bereit. Die SportBox ist ein niedrigschwelliges und vor allem kostenfreies Verleihangebot für Spiel- und Sportequipment, die mittels einer App gebucht werden können. Damit werden kostenfrei Sportmaterial oder Fitnesstrainingsequipment zur Verfügung gestellt – genau dort, wo es genutzt wird. 

Für die Nutzung ist eine App auf einem Smartphone erforderlich, mit der man sich registrieren und verifizieren muss. Mit der App lassen sich dann Nutzungszeiten buchen und die Box per Bluetooth öffnen.

In der SportBox enthalten sind Kettlebells und Medizinbälle, ein Battle Rope und eine Koordinationsleiter, Speedropes und Slingtrainer, verschiedene Trainingsbänder oder Faszienrollen für das Fitnesstraining. Ebenso sind aber auch verschiedene Bälle (Volleyball, Fußball, Basketball, Football) oder auch Badmintonschläger und -bälle sowie Tischtennisschläger und -bälle in der Box, die dann z.B. an der in den Erftauen vorhandenen Steintischtennisplatte genutzt werden können. Zum freien Spielen finden sich in der SportBox noch zwei Cross Boccia-Sets, Roundnet sowie Wikingerschach. Für den Sound ist eine kleine Bluetooth-Box ebenso enthalten wie ein kleines Erste-Hilfe-Set. 

Ergänzt wird das tolle Angebot des KreisSportBundes Euskirchen und der Stadt Euskirchen noch in Kürze mit Schlägern und Bällen für den geplanten Pickleball-Court sowie durch Frisbeescheiben für den 18-Loch-Discgolf-Court, der im Erftpark installiert ist. 

Angeschafft wurde die Box vom KreisSportBund im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätten 2022“. Die Kosten dafür betrugen ca. 24.000 Euro.