Empörung im Stadtelternbeirat

Der aus Vertreterinnen und Vertretern der Eltern aus den städtischen Kitas in Euskirchen bestehende Stadtelternbeirat hat sich in seiner Sitzung am 29.01.2024 über die Verunreinigungen der Grünflächen im Einzugsbereich von Kitas mit Hundekot empört. Selbst wenn im näheren Umfeld von der Stadt Euskirchen sog. „Dog-Stations“ mit Hundekotbeuteln aufgestellt sind, nutzen oftmals Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer dieses Angebot nicht. Oft werden die Schuhe der Kita-Kinder dann auf dem Weg zur Kita mit Kot verschmiert, der dann in das Gebäude getragen wird.

Dies verursacht nicht nur hohen Reinigungsaufwand an den Schuhen der Kinder, sondern auch auf Fußböden und Teppichen, auf denen sich oft auch kleinere Kinder krabbelnd bewegen. Es ist sogar schon vorgekommen, dass Spielteppiche nicht mehr zu reinigen waren und weggeschmissen werden mussten. Die Stadt Euskirchen und die Eltern appellieren deshalb an alle Hundehalter, zum Wohle der Kinder die Wiesen und Wege an den Kitas nicht als Hundeklo zu benutzen und die Hinterlassenschaften ordnungsgemäß zu entsorgen.