Inhalt

Maßnahmen zur Sicherung gegen Rückstau

Der beste Schutz gegen eindringendes Wasser ist ein Verzicht auf Entwässerungseinrichtungen in rückstaugefährdeten Untergeschossen, falls dort kein Abwasser anfällt. Möchten Sie auf Abläufe, Waschbecken, Toiletten usw. im Untergeschoss nicht verzichten, gibt es folgende Möglichkeiten zur Sicherung gegen Rückstau:

Ausstattung aller Bodenabläufe mit einem "Rückstaudoppelverschluss"
Einbau einer Hebeanlage für das Abwasser der Toilette, Waschbecken und anderer Abläufe

Technische Bestimmungen

Diese Info kann Ihnen nicht alle technischen Einzelheiten für die Durchführung der erforderlichen Maßnahmen gegen Rückstau vermitteln. Die ausführlichen technischen Bestimmungen finden Sie in der DIN 1986.

Vor der Durchführung entsprechender Maßnahmen sollten Sie einen Fachmann - einen Architekten oder Sanitärinstallateur - zu Rate ziehen.

Überprüfen Sie deshalb Ihre Grundstücksentwässerung, ob sie die technischen und rechtlichen Anforderungen erfüllt.