Inhalt

Kanalunterhaltung und Kanalsanierung

Täglich werden enorme Abwassermengen durch die Abwasserkanäle geleitet. Diese Leistung kann das System nur bei regelmäßiger Pflege aufrecht erhalten. Die Mitarbeiter der Stadtentwässerung gewährleisten ein umfangreiches Reinigungsprogramm. Das gesamte Euskirchener Abwassernetz wird in der Regel alle vier Jahre einmal gereinigt. Entstandene Ablagerungen werden mit Hochdruck entfernt. Eine spezielle Reinigungsdüse "schießt" durch Wasserdruck angetrieben durch die Kanäle. So können Verstopfungen vorgebeugt werden.

In den 90er Jahren wurde bereits mit Kanalsanierungsmaßnahmen begonnen. In den meisten Fällen wurden die Kanäle mittels Fernsehkameras untersucht und Sanierungsmaßnahmen erarbeitet.

Für eine sinnvolle spätere Auswertung der Untersuchungsberichte ist eine sehr hohe Qualität der TV-Untersuchung und der Dokumentation (Fotos, Video-Bänder, digitale Filme, Untersuchungsprotokolle) erforderlich.

Neue Techniken ermöglichen es, teilweise umweltschonend ohne Aufgrabungen und kostengünstig Kanalsanierungen zu betreiben.

In Euskirchen kommen verschiedene moderne Technologien zum Einsatz. An vorderster Stelle steht die Inlinertechnik (Einzug eines neuen Rohres in das beschädigte Rohr). Mit dieser Technik wurden bereits mehrere Kilometer Kanalnetz saniert. Der Robotereinsatz ist ebenfalls ein wichtiger Baustein im Sanierungskonzept. Hiermit wurden bereits hunderte Schadstellen saniert. In verschiedenen schwerwiegenden Fällen oder bei notwendigen Kanalvergrößerungen wird aber weiterhin die offene Sanierung als Bauverfahren eingesetzt.

TV – Inspektion auf der Kölner Straße
Sanierung in offener Bauweise