Details zur Straße

Caspar-Müller-Straße

Im Zuge der kommunalen Neugliederung wurde die „Hauptstraße“ in der Ratssitzung vom 09.10.1972 in „Caspar-Müller-Straße“ umbenannt. Der Antrag auf Umbenennung erfolgte durch den Roitzheimer Pfarrer Bertram Spilles.

C(K)arl Caspar Müller (*30.05.1762 in Roitzheim, + 21.12.1852 in Roitzheim) heiratete im Jahr 1797 in Weingarten Anna Maria Caspers (* 22.04.1755 in Weingarten, +11.06.1827 in Roitzheim), die letzte Pächterin des Kapitelshofes. Das Ehepaar hatte keine Kinder. Caspar Müller hinterließ der Roitzheimer Kirchengemeinde ein bedeutendes Grundvermögen  und eine Meßstiftung, deren Erträge 1853-1874 gemeinsam mit dem Vermächtnis der Margarethe Metz abgerechnet wurden. Carl Caspar Müller stattet den Pfarrdotationsfonds aus und ermöglichte die Anstellung eines Pfarrers. 1847 bat er um die Anstellung eines Vikars.

Die Grabanlage ist heute noch erhalten und befindet sich auf dem Roitzheimer Friedhof neben dem Grab von Pastor Klingler. (Unterlagen zur Schenkung Caspar Müllers an die Kirchengemeinde Roitzheim im Pfarrarchiv Roitzheim.)