Inhalt

Fachwerkhaus, Selmenstraße 14, Stotzheim

Die beiden Fotos wurden freundlicherweise von der Familie Mertens zur Verfügung gestellt.

Die Fachwerkfassade wurde im Jahre 1994 in Abstimmung mit der Denkmalbehörde überarbeitet und Instand gesetzt. Die Wiederherstellung der historischen Lehmgefache und die holztechnische Überarbeitung der Fachwerkkonstruktion erfolgte fachgerecht.

Der Neuanstrich der Fassade und der Klappläden aus Holz wurde mit denkmalverträglichen Farben ausgeführt.

Der Einbau der großen Fenster aus Plastik sowie die Verwendung von roten Ziegeln für die Dacheindeckung erfolgte jedoch vor der Unterschutzstellung des historischen Gebäudes als Baudenkmal, sie sind nicht denkmalgerecht.

Durch die Erhaltung der Fachwerkkonstruktion in Geschoßbauweise (mit Schrägstreben) sind die ursprünglichen Fensterteilungen noch ablesbar.

Das Baudenkmal, Selmenstraße Nr.14, zeigt in seiner Form das typische Fachwerkhaus der Region, bestehend aus einem ehemaligen Wohn- und Stall-Haus.

Das Gebäude wird heute als privates Wohnhaus genutzt.