Inhalt

Elektro- und Elektronikgroßgeräte

Elektro- und Elektronikgroßgeräte von Endnutzern aus privaten Haushalten und einem Gewicht von max. 70 kg/Stück werden in haushaltsüblichen Mengen getrennt vom Hausmüll und Sperrmüll eingesammelt und einer Wiederverwertung, bzw. bei schadstoffhaltigen Geräten einer gesonderten Entsorgung zugeführt. Unter "haushaltsüblichen Mengen" sind sechs Elektro- und Elektronikgroßgeräte je Haushalt zu verstehen. Neben der Einsammlung durch die Stadt Euskirchen besteht die Möglichkeit, Elektro- und Elektronikgroßgeräte in haushaltsüblichen Mengen gegen Vorlage des Personalausweises kostenlos am Abfallwirtschaftszentrum des Kreises Euskirchen in Mechernich abzugeben.

Beispiele für Elektro- und Elektronikgroßgeräte:
Backöfen, Drucker, PCs (einschl. CPU, Maus, Bildschirm und Tastatur), Elektrorasenmäher, Fax-Geräte, Fernsehgeräte, Fritteusen, Gefrierschränke, Geschirrspüler, Herde, Heizgeräte, Hi-Fi Anlagen, Kühlschränke, Mikrowellengeräte, Musikinstrumente, Staubsauger, Videorekorder, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Werkzeuge, Ventilatoren usw..

Die Abholung erfolgt nur auf Anmeldung. Nähe Informationen finden Sie hier.

Altbatterien und Altakkumulatoren, die nicht von den Elektro-/Elektronik-Altgeräten umschlossen sind, sind von den Geräten zu trennen und der gesonderten Altbatterien-Entsorgung zuzuführen.

Altbatterien und alte Akkus werden an jeder Verkaufsstelle, z.B. Supermarkt kostenlos zurückgenommen.
E-Bike- und Pedelec- Akkus werden nur vom Fachhandel, den Herstellern oder vom Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) des Kreises Euskirchen zurückgenommen.
Für Autobatterien besteht eine Rückgabemöglichkeit beim Vertreiber oder beim AWZ.

Die Geräte sind zu dem Abfuhrtermin ab 6.00 Uhr so an der Straße bzw. Grundstücksgrenze zur Straße abzustellen, dass der Verkehr und die Verladung nicht behindert werden.

Am Sondermüllmobil werden keine Elektro- und Elektronikgroßgeräte angenommen!