Inhalt

Bestandsaufnahme/Beteiligung

Derzeit befinden wir uns in der Phase der Bestandsaufnahme und Beteiligung. Hier werden Sie über die jeweiligen Schritte und Beteiligungsmöglichkeiten im Rahmen des Verfahrens informiert. Die aktuellsten Themen finden Sie stets zuoberst.

3. Bürgerforum am 11. September 2019 - Nachbericht

3. Bürgerforum zum ISEK Innenstadt

Am Mittwoch, 11. September 2019, veranstaltete die Kreisstadt Euskirchen das 3. Bürgerforum im Rahmen des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) Innenstadt im Alten Casino.  Thema der Veranstaltung war die Vorstellung des ISEKs Innenstadt, das in den vergangenen drei Jahren gemeinsam mit der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG aus Bonn sowie durch die Mitwirkung von zahlreichen Akteuren der Innenstadt erarbeitet wurde.
Beim 3. Bürgerforum waren alle Interessierte willkommen, die sich für die Entwicklung der Innenstadt interessieren und sich aktiv einbringen möchten. Rund 80 Euskirchener Bürgerinnen und Bürger, Eigentümer von Immobilien in der Innenstadt, Anwohner und Gewerbetreibende nahmen an der Veranstaltung teil.

Bürgermeister Dr. Uwe Friedl begrüßte um 18 Uhr die Gäste und stellte den Anlass des ISEKs Innenstadt vor und berichtete über das Erfordernis zur Erstellung eines Konzepts, das die Grundlage für eine systematische und nachhaltige Weiterentwicklung der Euskirchener Innenstadt bilden soll. Der Technische Beigeordnete Oliver Knaup stellte daraufhin das Untersuchungsgebiet vor sowie die Projektschritte, die seit 2016 erfolgt sind. So wurden im Rahmen der Bestandsanalyse viele Daten ausgewertet, Kartierungen durchgeführt und Gespräche geführt. In zahlreichen verschiedenen Beteiligungsformaten wurden Informationen aufgenommen, Diskussionen über Stärken und Schwächen geführt und darauf aufbauend erste Themenfelder abgesteckt. In der Konzeptionsphase wurden in weiteren Beteiligungsveranstaltungen und Expertengesprächen zu den Themen Sicherheit und Sauberkeit und Mobilität die vorgesehenen Maßnahmen konkretisiert.

In einem Vortrag wurde sodann das Konzept vorgestellt. Frau Overbeck, Stadtplanerin der Stadt Euskirchen, stellte zunächst das Leitbild für die zukünftige Innenstadtentwicklung vor: „Vernetzte Innenstadt Euskirchen mit hoher Lebensqualität. Innenstadt beleben – Zusammenwirken fördern – Veränderung gestalten“. Im weiteren Verlauf nannte sie die verschiedenen vorgesehenen Maßnahmen, die unter folgenden Handlungsfeldern gefasst werden:

•    Stärkung der Attraktivität als Einkaufs- und Dienstleistungszentrum
•    Stärkung der Bildungs-, Kultur- und Freizeitfunktion
•    Aufwertung u. Vernetzung des öffentlichen Raums/Grüns +
•    Förderung der Mobilität, Sicherheit u. Ordnung
•    Bestandserneuerung u. Stärkung der Wohnfunktion

Auf einzelne Maßnahmen, wie beispielsweise die vorgesehene Umgestaltung der öffentlichen Räume, Klosterplatz, Klostergarten und Herz-Jesu-Vorplatz, wurde näher eingegangen und schließlich ein Ausblick auf die Umsetzungsphase gegeben.

Die Teilnehmenden hatten im Anschluss die Möglichkeit, an Tischgruppen zu den verschiedenen Handlungsfeldern und Maßnahmen Fragen zu stellen und weitere Anregungen für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen zu geben und mit den Projektverantwortlichen zu diskutieren. Dieses Angebot wurde rege angenommen und es wurden viele interessante Gespräche geführt und zahlreiche Anregungen aufgenommen.

Das Konzept wird dem Stadtrat Anfang Oktober zum Beschluss vorgelegt, um einen Antrag auf Städtebauförderung zu stellen. Es ist geplant, in 2020 mit der Umsetzung der Maßnahmen zu beginnen. Für die Umsetzung der Maßnahmen werden wieder verschiedene Möglichkeiten zur Beteiligung eingeplant, damit sich alle Interessierte einbringen können.

Eine inhaltliche Dokumentation der Veranstaltung folgt in Kürze an dieser Stelle.

Planungswerkstatt öffentliche Räume u. Grünflächen

Alle Euskirchener Bürgerinnen und Bürger waren am Freitag, 24.05.2019, in die Räumlichkeiten des City-Forums Euskirchen, Hochstraße 39-41, eingeladen, um sich über den Bearbeitungsprozess der Planungen für ausgewählte öffentliche Räume und Grünflächen in der Innenstadt zu informieren.

Aus den Beteiligungen für das ISEK in 2017 und 2018 hat sich ein deutlicher Handlungsbedarf in den öffentlichen Räumen und Grünflächen ergeben. Aufgrund dessen hat im November 2018 eine Bürgerwerkstatt zum Klostergarten, Klosterplatz und Herz-Jesu-Vorplatz stattgefunden. Hier wurden gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zahlreiche Ideen notiert, gezeichnet und diskutiert. Diese wurden nun in einer Planungswerkstatt von beauftragten Landschaftsarchitekturbüros konkretisiert. Den Bürgerinnen und Bürgern wurde die Gelegenheit gegeben, an der Vorstellung der Entwürfe teilzunehmen und ihre Favoriten zu benennen.

Bürgerwerkstatt öffentliche Räume und Grünflächen

Alle Euskirchener Bürgerinnen und Bürger waren am Dienstag, 13.11.2018, um 18:00 Uhr herzlich in die Räumlichkeiten des City-Forums Euskirchen eingeladen, um an den Planungen für ausgewählte öffentliche Räume und Grünflächen aktiv mitzuwirken. Dies erfolgte im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) in der Innenstadt mit der Unterstützung der DSK (Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co KG).

Aus den verschiedenen Beteiligungsformaten, die bislang durchgeführt wurden, hat sich ein deutlicher Handlungsbedarf in den öffentlichen Räumen und Grünflächen ergeben. Bei der Bürgerwerkstatt hatten die Teilnehmer nun die Möglichkeit, sich nochmal intensiv mit drei öffentlichen Räumen zu beschäftigen und konkrete Planungen und Ideen zu formulieren, aufzuzeichnen und zu diskutieren.  Zentrale Fragestellungen waren „Was müsste sich ändern, damit Sie die öffentlichen Räume (regelmäßiger) besuchen? Welche Nutzungen wünschen Sie sich u.a. im Klostergarten oder auf dem Herz-Jesu-Vorplatz?“.

Rund 20 Interessierte nahmen an der Bürgerwerkstatt teil und stellten ihre in Kleingruppen erarbeiteten Planungen gegenseitig vor. Den Abschluss bildeten konstruktive Diskussionen der verschiedenen Ideen und Planentwürfe. Die Anregungen fließen in die weiteren Planungen der öffentlichen Räume ein.

Bürgerwerkstatt öffentliche Räume und Grünflächen

Infotermine im City-Forum

Im zweiten Bürgerforum Ende 2017 wurden die formulierten Ziele und Projektideen unter dem Leitbild „Vernetzte Innenstadt mit hoher Lebensqualität“ vorgestellt und diskutiert. Zur Information über den aktuellen Projektstand erhalten Interessierte die Möglichkeit, sich weiterhin in den Prozess einzubringen. Hierzu werden in drei Terminen die in dem Maßnahmenkatalog beschriebenen Projektsteckbriefe ausgestellt; Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung stehen für Fragen und Antworten bereit.

Aufgrund der Vielfältigkeit der Maßnahmen und der Größe des ISEK-Untersuchungsgebiets wurden die Maßnahmen in drei  Terminen quartiersbezogen thematisiert:

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18.30 – 20.30 Uhr
Bereich Neustraße / Herz-Jesu-Vorplatz / Veybach-Center / Bahnhofstraße

Donnerstag, 3. Mai 2018, 15.00 – 17.00 Uhr
Bereich Annaturmplatz / Alter Markt / Platz am Gardebrunnen

Freitag, 4. Mai 2018, 18.30 – 20.30 Uhr
Bereich Klosterplatz / Hochstraße / Viehplätzchenviertel

Alle Termine fanden im Euskirchener City-Forum statt.

2. Bürgerforum

Plakat zum 2. Bürgerforum

Zum 2. Bürgerforum am 05.12.2017 waren alle Interessierten und Betroffenen eingeladen, um sich über den ISEK-Prozess zu informieren und sich an der Aufwertung der City zu beteiligen.

Nach einer Information über die bisherigen Schritte und Zwischenergebnisse folgte eine Beteiligungsphase, in der Ideen und Maßnahmenvorschläge eingebracht werden konnten. Mit der kurzen Zusammenfassung der Ergebnisse endete die Veranstaltung.

Nachstehend finden Sie die im Rahmen der Veranstaltung gezeigte Präsentation sowie die Dokumentation des 2. Bürgerforums.

Präsentation zum 2. Bürgerforum

Dokumentation 2. Bürgerforum

Bericht im Fachausschuss am 05.10.2017

In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt- und Planung der Kreisstadt Euskirchen wurde ein Zwischenbericht vorgestellt. Die Präsentation finden Sie hier.

1. Versammlung der Immobilieneigentümer/innen...

...in der Euskirchener Innenstadt am 20.06.2017

Nach Abschluss der vom 1. bis 31. Mai 2017 durchgeführten Befragung, wurden die Eigentümer/innen von Immobilien im ISEK-Untersuchungsgebiet zu einer Versammlung am Dienstag, 20. Juni 2017, um 19.00 Uhr im Casino, Kaplan-Kellermann-Straße 1 in Euskirchen eingeladen. Zahlreiche Immobilieneigentümer/innen nahmen die Einladung an und informierten sich über den ISEK-Prozess, über mögliche Fördermöglichkeiten, die mit der Städtebauförderung einhergehen können sowie über die Ergebnisse aus der Befragung.

Die Präsentation der Veranstaltung können Sie hier abrufen.

Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Zeimetz (svenja.zeimetz(at)euskirchen.de).

Werkstattgespräch mit Gewerbetreibenden

Die Sichtweisen auf und die Anforderungen an die Innenstadt sind sehr vielfältig. In einem Werkstattgespräch stand die Sicht der Gewerbetreibenden auf die Stärken und Schwächen der Innenstadt im Mittelpunkt, um diese in das Konzept und für zukünftige Maßnahmen integrieren zu können.
Das Werkstattgespräch fand am Freitag, 02.06.2017, von 8.30 bis 10.30 Uhr im Casino, Kaplan-Kellermann-Straße 1 in Euskirchen, statt. Alle Gewerbetreibenden im Untersuchungsgebiet wurden hierzu öffentlich und per Handzettel eingeladen.

Die Präsentation der Veranstaltung können Sie hier abrufen.

Die Dokumentation zur Veranstaltung finden Sie hier.

Auf Streifzug durch die Innenstadt

… mit Kindern und Jugendlichen

Zur Erfassung, an welchen Orten sich Kinder und Jugendliche in der Innenstadt aufhalten, welche Bereiche  sie meiden und wo sie Ideen zur Verbesserung ihrer Stadt haben, finden derzeit mehrere Streifzüge mit den jungen Euskirchenern statt. Bislang haben rund 50 Kinder und Jugendliche an den Streifzügen teilgenommen, von der Grundschule bis zum Erdkunde-Leistungskurs des Emil-Fischer-Gymnasiums.
Bei den Begehungen werden Bedürfnisse und Wünsche ermittelt, wodurch den Projektplanern der Blickwinkel von Kindern und Jugendlichen auf die Stadt ermöglicht wird. Diese Basis ermöglicht eine generationenübergreifende Gestaltung öffentlicher Räume entsprechend spezifischer Bedürfnisse. Auch beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen intensiv mit der Stadt und können an dem Gestaltungsprozess teilhaben.

Eine Dokumentation der Ergebnisse der Streifzüge finden Sie hier.

Streifzug mit Kindern - Spielgerät
Streifzug mit Kindern - Martinskirche

 

 

… mit Seniorinnen und Senioren

Die Sicht unserer älteren Mitbürger/innen fokussiert nochmal andere Besonderheiten der Stadt. Welche Anforderungen stellen die Senioren/-innen an die Innenstadt? Dieser Frage  wurde in einem Streifzug mit Vertretern der Organisation SIE (Senioren in Euskirchen) im Juli 2017 nachgegangen. Eine Dokumentation dieses Streifzugs finden Sie hier.

... mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung

Mitglieder des Beirates für Menschen mit Behinderung unternahmen zudem einen gemeinsamen Streifzug durch die Innenstadt, um die Innenstadt auf die unterschiedlichen Anforderungen von eingeschränkten Personen hin zu untersuchen. Eine Dokumentation dieses Streifzugs finden Sie hier.

Eigentümerbefragung

Zur Analyse des Gebäudebestands wurde vom 1. bis 31. Mai 2017 eine Befragung der Immobilieneigentümer/innen durchgeführt. Die Eigentümer von Immobilien im Untersuchungsgebiet wurden seitens der Stadt angeschrieben und hatten auch die Möglichkeit, die Fragen online zu beantworten. Sind Sie Eigentümer einer Immobilie im Untersuchungsgebiet und haben noch nicht an der Umfrage teilgenommen? Gerne nehmen wir Ihren Fragebogen weiterhin entgegen, um diesen noch in die Bestandsaufnahme einzupflegen. Den Fragebogen können Sie unter dem nachfolgenden Link als pdf-Dokument abrufen.  

Fragebogen Eigentümerbefragung.

Die Dokumentation des Ergebnisses der Eigentümerbefragung finden Sie hier.

1. Bürgerforum 06.04.2017

aktive Teilnehmer des Bürgerforums zum ISEK Innenstadt

Zum 1. Bürgerforum wurden alle Interessierten und Betroffenen eingeladen, sich über den ISEK-Prozess zu informieren und sich an der Aufwertung der City zu beteiligen (Einladung mit Programm).
Zahlreiche Interessierte nahmen an der Veranstaltung im Euskirchener City-Forum teil und beteiligten sich aktiv. Die im Rahmen der Veranstaltung gezeigte Präsentation können Sie sich hier nochmals ansehen sowie die gesammelten Ideen und Anregungen in der Dokumentation nachlesen.

Präsentation der DSK

Dokumentation der Ergebnisse des Bürgerforums