Inhalt

zwei Straßenbauer/innen (m/w/d) bzw. zwei Straßenwärter/innen (m/w/d) für den Stadtbetrieb Technische Dienste

Die Kreisstadt Euskirchen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Straßenbauer/innen (m/w/d) bzw. zwei Straßenwärter/innen (m/w/d)

für den Stadtbetrieb Technische Dienste ein.

Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen:

  • Durchführung von Wartungs-, Instandsetzungs- und Pflegearbeiten an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen
  • Durchführung von großflächigen Straßenbauarbeiten, insbesondere Asphaltarbeiten, Naturstein-, Betonpflaster- und Bordsteinarbeiten
  • Unterstützung der Stadtreinigung bei Bedarf (z. B. samstags und nach Veranstaltungen)
  • Durchführung des Winterdienstes in manueller und maschineller Art nach Vorgabe der Betriebsleitung
  • Vertretung/Unterstützung in anderen Bereichen der Technischen Dienste

Voraussetzungen zur Besetzung dieser Stelle sind:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Straßenbauer/in oder Straßenwärter/in mit Fachkenntnissen im Straßen- und Wegebau, insbesondere in den Bereichen Asphaltdecken, Fugenverguss, Kaltasphalt sowie Bordsteinrinnen- und Pflasterarbeiten
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Physische Belastbarkeit (Arbeiten unter ungünstigen Witterungsbedingungen sowie Winterdienst und Rufbereitschaft auch an Wochenenden)
  • Gutes Kooperationsverhalten, freundliches Auftreten
  • Flexibilität bei verschiedenen Arbeitseinsätzen innerhalb des Stadtbetriebes
  • Führerschein Klasse C1E oder höher 

Gesucht wird eine engagierte Person, die Verständnis für technische Zusammenhänge besitzt, selbstständig arbeitet und aufgrund guter handwerklicher Fähigkeiten möglichst vielseitig einsetzbar ist. Die Bereitschaft, auch andere Aufgaben, ggfs. auch außerhalb der regulären Dienstzeit, auszuführen, wird erwartet.

Die Vergütung erfolgt je nach den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 6 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. 

Spezifische soziale Kompetenzen und Qualifikationen, die durch generationenübergreifende Familien- und Pflegearbeit sowie im Rahmen freiwilligen sozialen Engagements erworben werden, sind ausdrücklich willkommen.

Die Kreisstadt Euskirchen betreibt ein intensives betriebliches Gesundheitsmanagement und pflegt eine Verwaltungskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf mit Familie bzw. Pflegeaufgaben unterstützt.

Die Kreisstadt Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 

Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.01.2022 an die

Stadt Euskirchen
Fachbereich 1
Kölner Str. 75
53879 Euskirchen