Inhalt

Eine juristische Sachbearbeitung (m/w/d) im Dezernat III

Die Kreisstadt Euskirchen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine juristische Sachbearbeitung (m/w/d)

im Dezernat III ein. 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen: 

  • Rechtsberatung im Vergabe- und Bauvertragsrecht
  • Rechtsberatung im Planungsrecht (textliche Festsetzungen, Abwägungen und Befreiungen)
  • Rechtsberatung im Bauordnungsrecht (Abweichungen, Bedingungen und Auflagen, Baulasten)
  • sowie im sonstigen einschlägigen öffentlichen und privaten Recht
  • Recherche und Analyse der aktuellen einschlägigen Rechtsprechung
  • Bearbeitung von Vergaberügen, Normenkontroll- und Klageverfahren, Petitionen und
  • Beschwerden sowie Kommunikation mit Notariaten, Ämtern und Rechtsanwälten 
  • Teilnahme an Gerichtsterminen 

Voraussetzungen zur Besetzung der Stelle sind: 

  • abgeschlossenes Jura-Studium (Erstes und Zweites Staatsexamen)
  • Hohes Engagement, Belastbarkeit und Kommunikationsstärke
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • Konfliktfähigkeit, sicheres Auftreten sowie Durchsetzungsvermögen
  • Eigenständige und zielgerichtete Problemlösung unter Zeit- und Entscheidungsdruck
  • Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Word, Excel 

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TVöD bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. 

Die Besetzung der Stelle mit zwei Bewerbern/innen im Job-Sharing-Verfahren ist grundsätzlich möglich, wobei die Stelle arbeitstäglich zu den üblichen Dienstzeiten besetzt sein muss. 

Spezifische soziale Kompetenzen und Qualifikationen, die durch generationenübergreifende Familien- und Pflegearbeit sowie im Rahmen freiwilligen sozialen Engagements erworben werden, sind ausdrücklich willkommen. 

Die Kreisstadt Euskirchen betreibt ein intensives betriebliches Gesundheitsmanagement und pflegt eine Verwaltungskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf mit Familie bzw. Pflegeaufgaben unterstützt. 

Die Kreisstadt Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. 

Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.01.2022 an die 

Stadt Euskirchen
Fachbereich 1
Kölner Straße 75
53879 Euskirchen