Inhalt

Standesbeamtin/Standesbeamten (m/w/d) im Fachbereich 4 - Sachgebiet Personenstand

Die Kreisstadt Euskirchen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Standesbeamtin / einen Standesbeamten (m/w/d)

im Fachbereich 4 – Sachgebiet Personenstand ein.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • die Beurkundung von Geburts- und Sterbefällen
  • die Durchführung von Eheschließungen
  • das Führen der Heirats-, Geburten- und Sterberegister
  • Beratungen im Gesamtbereich des Personenstandsrechts unter Beachtung des internationalen Privatrechts
  • Beurkundung von familien- und namensrechtlichen Erklärungen sowie weitere durch das Personenstandsrecht vorgegebene Aufgaben und öffentliche Beurkundungen

Voraussetzungen zur Besetzung der Stelle sind:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes, nichttechnischer Verwaltungsdienst (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder Zweite Angestelltenprüfung
  • Bereitschaft zur Dienstleistung im Rahmen der Öffnungszeiten des Standesamts (zusätzlich zu den regulären Dienstzeiten grundsätzlich der erste Samstag im Monat von 09:00 – 15:00 Uhr sowie bei Bedarf von Mai bis September der dritte Freitag im Monat von 13:00 – 14:30 Uhr)
  • überdurchschnittliches Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zur freien Rede vor mehreren Personen
  • EDV-Kenntnisse
  • Flexible Einteilung der Arbeitszeit und der Urlaubszeit in Absprache mit dem Team

Die Besoldung bzw. Vergütung erfolgt vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Stellenbewertung entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW bzw. bis Entgeltgruppe 9b TVöD bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 41 Stunden (Beamte/innen) bzw. 39 Stunden (Beschäftigte). Die Besetzung der Stelle mit zwei Bewerber*innen im Job-Sharing-Verfahren ist möglich.

Spezifische soziale Kompetenzen und Qualifikationen, die durch generationenübergreifende Familien- und Pflegearbeit sowie im Rahmen freiwilligen sozialen Engagements erworben werden, sind ausdrücklich willkommen.

Die Kreisstadt Euskirchen betreibt ein intensives betriebliches Gesundheitsmanagement und pflegt eine Verwaltungskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf mit Familie bzw. Pflegeaufgaben unterstützt.

Die Kreisstadt Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 22.10.2021 an die

Stadt Euskirchen
Fachbereich 1
Kölner Straße 75
53879 Euskirchen