Inhalt

eine Sachgebietsleitung (m/w/d) für den Fachbereich 1 – Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit, Ratsbüro

Die Kreisstadt Euskirchen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachgebietsleitung (m/w/d)

für den Fachbereich 1 – Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit, Ratsbüro ein.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Koordination der Aufgabenwahrnehmung innerhalb des Sachgebietes
  • Leitung Ratsbüro; Bearbeitung von grundsätzlichen Rechtsfragen im Bereich des Kommunalverfassungsrechtes, Zusammenarbeit Politik und Verwaltung
  • Verantwortliche Sitzungsbetreuung des Rates und des Haupt- und Finanzausschusses inkl. Protokollführung im Rat
  • Betreuung des Ratsinformationssystems SD.net, u.a. Koordination digitale Ratsarbeit, Problemlösung
  • Bearbeitung von verschiedenen Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit Wahlen
  • Vertretung des Pressesprechers u.a. im Bereich der Pflege des städtischen Social-Media-Auftritts

Voraussetzung zur Besetzung der Stelle:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, Ämtergruppe des ersten Einstiegamtes, Fachrichtung nichttechnischer Verwaltungsdienst (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. zweite Angestelltenprüfung
  • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Organisationstalent und Belastbarkeit
  • Gewissenhaftes und selbständiges Arbeiten
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
  • Sicheres und freundliches Auftreten
  • EDV-Kenntnisse (MS Office), Kenntnisse des Programms SD.net sind von Vorteil

Von der/dem Stelleninhaber/in (m/w/d) wird erwartet, dass sie/er sich für die Umsetzung des Gleichstellungsplans einsetzt.

Die Besoldung bzw. Vergütung erfolgt je nach den persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich einer noch durchzuführenden Stellenbewertung bis Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW bzw. bis Entgeltgruppe 11 TVöD bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 41 Stunden (Beamte) bzw. 39 Stunden (Beschäftigte).

Die Besetzung der Stelle mit zwei Bewerber*innen im Job-Sharing-Verfahren ist grundsätzlich möglich, wobei die Stelle arbeitstäglich zu den üblichen Dienstzeiten besetzt sein muss. 

Spezifische soziale Kompetenzen und Qualifikationen, die durch generationenübergreifende Familien- und Pflegearbeit sowie im Rahmen freiwilligen sozialen Engagements erworben werden, sind ausdrücklich willkommen.

Die Kreisstadt Euskirchen betreibt ein intensives betriebliches Gesundheitsmanagement und pflegt eine Verwaltungskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf mit Familie bzw. Pflegeaufgaben unterstützt.

Die Kreisstadt Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerber*innen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Interesse richten Sie ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 22.10.2021 an die

Stadt Euskirchen
Fachbereich 1
Kölner Straße 75
53879 Euskirchen