Inhalt

Eine Volljuristin / einen Volljuristen (m/w/d) zur Leitung des Fachbereiches Recht und Ordnung

Die Kreisstadt Euskirchen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt


eine Volljuristin / einen Volljuristen (m/w/d)
zur Leitung des Fachbereiches Recht und Ordnung.


Der Fachbereich nimmt neben der Funktion der klassischen allgemeinen Ordnungsbehörde auch die Aufgabe der juristisch-fachlichen Unterstützung aller städtischen Organisationseinheiten, der gerichtlichen Vertretung und der Bearbeitung von Versicherungsangelegenheiten der Kreisstadt sowie die städtischen Zuständigkeiten aus dem Gewerbe-, Verkehrsrecht und dem Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) wahr. Zudem sind im Fachbereich die Aufgaben als Zentrale Vergabestelle sowie als Standes- und Einwohnermeldeamt angesiedelt.

Erwartet werden ein hohes Maß an Eigeninitiative, Entscheidungsfreudigkeit, Belastbarkeit sowie die Bereitschaft, auch außerhalb der regulären Arbeitszeit Dienst zu leisten. Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, sicheres und verbindliches Auftreten, Verhandlungsgeschick sowie überdurchschnittliche soziale Kompetenzen sind ebenfalls erforderlich.

Die Vollzeit-Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW bzw. EG 15 TVöD ausgewiesen. Die Besoldung bzw. Eingruppierung erfolgt nach Vorliegen der persönlichen sowie ggf. beamtenrechtlichen Voraussetzungen. Erfahrung in Mitarbeiterführung sowie Berufserfahrung sind wünschenswert. Vorausgesetzt werden zwei juristische Staatsexamen mit mindestens der Note „Befriedigend“.

Spezifische soziale Kompetenzen und Qualifikationen, die durch generationenübergreifende Familien- und Pflegearbeit sowie im Rahmen freiwilligen sozialen Engagements erworben werden, sind ausdrücklich willkommen.

Die Kreisstadt Euskirchen betreibt ein intensives betriebliches Gesundheitsmanagement und pflegt eine Verwaltungskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf mit Familie bzw. Pflegeaufgaben unterstützt.

Die Kreisstadt Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Von der/dem Stelleninhaber/in wird erwartet, dass sie/er sich für die Umsetzung des Gleichstellungsplans einsetzt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auskünfte können vorab bei Herrn Reichelt, unter Tel. 0 22 51 / 14 289 eingeholt werden.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 6. November 2020 an den


Bürgermeister der Kreisstadt Euskirchen
- persönlich -
Kölner Str. 75
53879 Euskirchen