Inhalt

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m/w/d) im Fachbereich 1 – SG Personal und Organisation

Die Kreisstadt Euskirchen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt


eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m/w/d)


im Fachbereich 1 – SG Personal und Organisation ein

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Selbstständige Erarbeitung organisatorischer Grundsatzfragen sowie Durchführung kleinerer Organisationsuntersuchungen
  • Mitwirkung bei der Organisationsberatung und bei der Durchführung von größeren Organisationsuntersuchungen
  • Umsetzung von Maßnahmen der Personalentwicklung (PE) und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) sowie Organisation von Inhouse-Schulungen
  • Aufbau, Fortentwicklung und Pflege einer aussagekräftigen Kranken- und Altersstatistik
  • Allgemeine Personal- und Organisationsangelegenheiten, z. B. Bearbeitung der Verwaltungsgebührensatzung und des Betrieblichen Vorschlagswesens, Verwaltung der Tele- und Heimarbeitsplätze, Pflege von Organisationsplänen und Organigrammen
  • Bearbeitung aller Statistiken im Sachgebiet, z. B. Personalstandstatistik und Berufsbildungsstatistik (IT NRW), Stellenvorbehalt nach dem Soldatenversorgungsgesetz, Jahresmeldung nach dem SGB IX etc.
  • Arbeitszeitmanagement (Betreuung der Zeiterfassungssysteme LOGA-Time und Time-Office, Bearbeitung von Dienstvereinbarungen und Einzelmaßnahmen der Arbeitszeitgestaltung etc.) sowie Regelungen für den allgemeinen Dienstbetrieb (außer ADGA)
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung allgemeiner Wahlen (Wahlbüro)
  • Betreuung des Ausschusses für Anregungen und Beschwerden

Voraussetzungen zur Besetzung der Stelle sind:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes, nichttechnischer Verwaltungsdienst oder Zweite Verwaltungsprüfung
  • Grundkenntnisse in den Bereichen Verwaltungsorganisation und Personalwesen bzw. Bereitschaft, diese zu erwerben und auszubauen
  • Kenntnisse in den MS-Office-Anwendungen Word und insbesondere Excel bzw. Bereitschaft und Interesse, sich diese anzueignen
  • Neben einem hohen Maß an Engagement sowie der Bereitschaft zur Teamarbeit werden ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit zur selbstständigen und zielstrebigen Bearbeitung und Lösung komplexer Sachverhalte erwartet.

Die Besoldung bzw. Vergütung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW bzw. bis Entgeltgruppe 9b TVöD bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 41 Stunden (Beamtenbereich) bzw. 39 Stunden (Beschäftigte).

Spezifische soziale Kompetenzen und Qualifikationen, die durch generationenübergreifende Familien- und Pflegearbeit sowie im Rahmen freiwilligen sozialen Engagements erworben werden, sind ausdrücklich willkommen.

Die Kreisstadt Euskirchen betreibt ein intensives betriebliches Gesundheitsmanagement und pflegt eine Verwaltungskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf mit Familie bzw. Pflegeaufgaben unterstützt.

Die Kreisstadt Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23.08.2019 mit den üblichen Unterlagen an die


Stadt Euskirchen
Fachbereich 1
Kölner Straße 75
53879 Euskirchen