Inhalt

Personenstandsregister

Eine am 1. Januar 2009 wirksam gewordene Reform des Personenstandsrechts hat dazu geführt, dass das Standesamt dem Stadtarchiv umfangreiche Personenstandsregister übergeben hat. Damit sind folgende Personenstandsregister der Stadt Euskirchen und des Amtes Kuchenheim im Stadtarchiv verfügbar:

- Geburten von 1798 bis 1900
- Heiraten von 1798 bis 1930
- Sterbefälle von 1798 bis 1980

Für die jeweiligen Folgejahre können Sie unter bestimmten Voraussetzungen Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunden beim Standesamt Euskirchen erhalten.

Für Ihre Familienforschung innerhalb und außerhalb dieses Zeitraumes stehen Ihnen im Stadtarchiv auch andere Bestände zur Verfügung.

Auch schriftliche Anfragen per E-mail sind möglich.

Für folgende Orte des Euskirchener Stadtgebietes werden Sie in den Personenstandsregistern des Stadtarchiv fündig:

Billig (von 1856 bis 30.06.1969 Standesamt Wachendorf), Dom-Esch (1798 bis 1800 und 1932 bis 31.06.1969 Amt Kuchenheim), 1801 bis 1932 Amt Ollheim), Elsig (vor 01.07.1969 Amt Frauenberg), Euenheim (vor 01.07.1969 Amt Frauenberg), Flamersheim, Frauenberg (vor 01.07.1969 Amt Frauenberg), Irresheim (vor 01.07.1969 Amt Frauenberg), Großbüllesheim, Kessenich, Kirchheim, Kleinbüllesheim, Kreuzweingarten (vor 01.07.1969 Standesamt Wachendorf), Kuchenheim, Niederkastenholz, Oberwichterich (vor 01.07.1969 Amt Frauenberg), Palmersheim, Rheder (vor 01.07.1969 Standesamt Wachendorf), Roitzheim, Schweinheim, Stotzheim, Weidesheim, Wißkirchen (vor 01.07.1969 Standesamt Wachendorf), Wüschheim

 

Die Personenstandsregister des Standesamtes Wachendorf können Sie im Stadtarchiv Mechernich einsehen, die des Amtes Frauenberg beim Stadtarchiv Zülpich. Das ehemalige Amt Ollheim ist heute zur Gemeinde Swisttal gehörig.

Familienforschung/Genealogie

Wenn Sie auf diesem Gebiet forschen, können Sie im Stadtarchiv folgende Quellen auswerten:

  • Personenstandsregister ab 1798
  • Meldekartei des Einwohnermeldeamtes bis 1920

 Einwohnerlisten aus den Archivbeständen:

  • Einwohnerliste der Hauptstadt Euskirchen über die männlichen Einwohner im Alter von 17 - 30 Jahren 1709 - 1788 ( EU I, Nr. 293)
  • Bevölkerungsliste der Stadt Euskirchen aus dem Jahr 1801 (EU I Nr. 294)
  • Einwohnerverzeichnis 1799 (ON Nr. 171)
  • Einwohnerlisten Euskirchen 1846 ( EU II Nr. 272)
  • Einwohnerliste Euskirchen 1852 (Eu II Nr. 276)
  • Liste der Zivilbevölkerung der Stadt Euskirchen 1855 ( EU I Nr. 269)
  • Bevölkerungsliste Euskirchen 1864 (Eu II Nr. 275)
  • Einwohnerlisten einiger Gemeinden des Oberamtes Niedeggen 18. Jh. ( EU I 1379)
  • Urlisten der sämtlichen Zivileinwohner der Gemeinden Flamersheim 1861 (KU I, Nr. 200), der Gemeinde Kleinbüllesheim 1864 (KU I, Nr. 201), der Gemeinde Kuchenheim 1864 ( KU I, Nr. 202), der Gemeinde Niederkastenholz 1864 (KU I, Nr. 203),der Gemeinde Palmersheim 1861 (KU I, Nr. 204), der Gemeinde Roitzheim (KU I, Nr. 205), der Gemeinde Schweinheim 1864 (KU I, Nr. 206),der Gemeinde Stotzheim 1861 (KU I, Nr. 207) und 1864 (KU I Nr. 208),der Gemeinde Weidesheim 1861 (Ku I, Nr. 209), der Gemeinde Wüschheim 1864 (KU I, Nr. 210), der Gemeinde Kirchheim 1861 (KU I; 210b), Bevölkerungsliste der Bürgermeisterei Kuchenheim 1849 (KU II, Nr. 240), der Gemeinde Kuchenheim 1852 (KU I, Nr. 116a), Bürgerliste der Gemeinde Kuchenheim 1930 ( KU I, Nr. 211), Einwohnerverzeichnis der Gemeinde Kuchenheim bis einschließlich Niederkastenholz 1931 ( KU I, Nr. 212), Einwohnerverzeichnis der Gemeinde Weidesheim 1930 (KU I , Nr. 213)
  • Urliste der Einwohner von Großbüllesheim 1861 (KU II, Nr. 368), Urliste der Einwohner von Schweinheim (KU II, Nr. 269), Urliste der Einwohner von Wüschheim 1861 (KU II Nr. 370)
     

Kirchenbücher im Archiv:

  • Kirchenbücher der Pfarrei St. Martin, Euskirchen (1741 - 1769) in Kopie
  • Kirchebücher der Pfarrei St. Goerg, Euskirchen (1160 - 1769) in Kopie
     

Adressbücher:

  • Adressbuch Euskirchen 1801 (erstellt an der Bevölkerungsliste von 1799)
  • Adressbuch für die Kreise Euskirchen und Rheinbach 1893
  • Adressbuch für den Kreis Euskirchen 1897 bis 1900
  • Greven's Adressbuch für Stadt und Kreis Euskirchen 1912
  • Greven's Adressbuch für die Kreise Euskirchen, Rheinbach und Schleiden 1924, 1929, 1936, 1939, 1953/1954, 1958/1959 und 1967

 Außerdem stehen zur Verfügung:

  • Kirchenbuchverkartung der Jahre 1715 bis 1801 der Pfarreien Weingarten (mit Rheder und Billig), Arloff-Kirspenich, Stotzheim, katholische und evangelische Pfarrei Flamersheim (mit Niederkastenholz, Plamersheim und Schweinheim), Pfarrei Iversheim

vgl. dazu: Friederike Kuhl/ Gabriele Rünger: Die Bevölkerung im 18. Jahrhundert im Gebiet der mittleren Erft, in: Geschichte im Kreis Euskirchen Jg. 12, (hrsg. vom Geschichtsverein des Kreises Euskirchen e.V.) Euskirchen 1998

 

Nachlass der Genealogin und Ahnenforscherin Ruth Kruschke-Frings, Essen, im Stadtarchiv Euskirchen
Ruth Kruschke-Frings überließ ihre Kirchenbuchverkartungen (Erstellung von Familienverbänden) und Namensverzeichnisse, die sie anhand der Kirchenbücher und Zivilstandsregister in den 1970er und 1980er Jahren im damaligen Personenstandsarchiv Brühl erstellt hatte, im Jahr 1995 dem Stadtarchiv Euskirchen in Kopie.

Folgende Namensverzeichnisse, Ahnenlisten und Kirchenbuchverkartungen liegen vor:

  • Namensverzeichnis zur Stammfolge Rick, Euskirchen ab 1700
  • Verkartung der Kirchenbücher von St. Goerg (1660 bis 1769) und St. Martin (1741 bis 1769), Euskirchen (erstellt im Jahr 1972)
  • Verkartung der Kirchenbücher Hürth, einschließlich Alstaeden, Knappsack und Kendenich 1659 bis 1801 (erstellt im Jahr 1975)
  • Verkartung der Kirchenbücher Kleinbüllesheim 1690 bis 1798, erstellt im Jahr 1975
  • Namensverzeichnis zur Stammfolge Schiffmann,Oßer, Rath in Euskirchen bis 1675 (erstellt 1957)
  • Kirchenbuchverkartung Schweinheim und Ringsheim, Taufen 1691 - 1798; Heiraten 1699 - 1798; Sterbefälle 1694 - 1798
  • Kirchenbuchverkartung der Pfarrei Heimerzheim 1670 bis 1798
  • Kirchenbuchverkartung der Pfarrei Euenheim 1611 - 1809 (erstellt 1973)
  • Kirchenbuchverkartung der Pfarrei Vernich 1727 - 1798 (erstellt 1973)
  • Kirchenbuchverkartung der Pfarrei Weingarten 1700 - 1805 (erstellt 1974)
  • Kirchenbuchverkartung der Pfarrei Dürscheven 1674 - 1804 (erstellt 1974)
  • Kirchenbuchverkartung der Pfarrei Flamersheim 1770 - 1798 ( erstellt 1977)
  • Ahnenliste und Stammfolge der Geschwister Dieter und Annemarie Kühler, Euskirchen, bis 1704 (erstellt 1977)
  • Ahnenliste Heister/Frings, Euskirchen, bis 1635
  • Ahnenliste der Familie des Bürgermeisters Krauthausen, Euskirchen, bis 1737
  • Ahnenliste der Familie Vallendar, Euskirchen ab 1624
  • Ahnenlisten der Familien Balg, Baum, Blesen, Dahlem, Esser, Eßer, Ehser, Frings, Heimbach, Lückerath, Oßer, Riedel-Meier, Rath, Roth, Schiffmann und Weber, Euskirchen