Inhalt

Kanalsanierung Kernstadt Euskirchen und Kirchheim, Kanalrenovationsarbeiten, Kanalreparaturen

Öffentliche Bekanntmachung

Die Kreisstadt Euskirchen, Kölner Straße 75, 53879 Euskirchen, schreibt folgende Arbeiten/Bauleistungen öffentlich aus:

Kanalsanierung Kernstadt Euskirchen und Kirchheim, Kanalrenovationsarbeiten, Kanalreparaturen

Folgende Leistungen sind zu erbringen:

Titel 1: Reparaturen:

In 120 Kanälen DN 300 bis DN 1200 bzw. Ei-Profile 300/450 bis 900/1350: ca. 4.430 m Hochdruckreinigung vor Reparatur, ca. 60 St Entfernung von Inkrustierungen, ca. 16 m Längs- und Querrisse sanieren, ca. 7 m Teilbereiche undichter Muffen verspachteln und verpressen (Injektionen), ca. 42 Muffen und 22 Löcher fräsen und verspachteln, ca. 20 St Manschetten DN 300 bis DN 400, ca. 7 St Kurzliner DN 300 – DN 500 mit 1-2 m Länge, ca. 298 St Zulaufanbindung herstellen In 40 Stück Schächte (Tiefe 2-6 m): Hochdruckreinigung der Schächte vor Reparatur, ca. 12 St Entfernung von Inkrustierungen, ca. 19 m Längs- und Querrisse sanieren und z. T. verpressen (Injektionen), ca. 16 m Schachtringfugensanierung, ca. 24 Schadstellen in Schachtwänden und Gerinnen sanieren, ca. 8 m² Mauerwerkssanierung, ca. 12 St Zulaufanbindung sanieren, ca. 110 Steigeisen ausbauen, 4 St Steigleiten mit 2-4 m Länge liefern und einbauen. als ergänzende Reparaturarbeiten (ebenfalls Bestandteil Titel 1): ca. 22 m bit. Oberbau schneiden / ca. 14 m² bit. Oberbau aufbrechen, entsorgen, wiederherstellen / ca. 36 m³ Boden der Klasse 3-5 ausheben und entsorgen / ca. 57 m² Grabenverbau herstellen / ca. 36 m³ Frostschutzmaterial für Verfüllung liefern, einbauen

Titel 2: Renovierungen:

In 44 Kanälen in 6 Sanierungsabschnitten und 1 Sanierungsbereich DN 300 bis DN 1200 bzw. EiProfile 350/525 bis 400/600: ca. 1.360 m Hochdruckreinigung vor Renovierung, ca. 1.360 m Aufrechterhaltung der Vorflut durch Überpumpen (15 -125 l/s), ca. 125 St Hindernisse und 64 m verfestigte Ablagerungen entfernen, ca. 42 einragende Stutzen zurückfräsen. ca. 146 St Stutzen öffnen, ca. 135 St Zulaufanbindung herstellen, ca. 11 Stutzenanbindungen nacharbeiten, ca. 1.100 m Renovation Schlauchliner DN 300 bis DN 600 bzw. Ei-Profil 350/525 bis Ei-Profil 600/900; ca. 260 m Renovation Schlauchliner DN 1200, ca. 1.360 m Dichtheitsprüfung Schlauchliner, ca. 88 St Schachteinbindungen herstellen In 22 Stück Schächte (Tiefe 2-6 m): Hochdruckreinigung von ca. 21 Schächten vor Reparatur, ca. 18 St Entfernung von Inkrustierungen, ca. 3 m Längs- und Querrisse sanieren und z. T. verpressen (Injektionen), ca. 14 m Schachtringfugensanierung, ca. 2 Schadstellen in Schachtwänden sanieren, ca. 21 m² Mauerwerkssanierung, ca. 13 Steigeisen ausbauen. als ergänzende Arbeiten zum Einbau der Schlauchliner: (ebenfalls Bestandteil Titel 2): ca. 32 m bit. Oberbau schneiden / ca. 42 m² bit. Oberbau aufbrechen, entsorgen, wiederherstellen / ca. 32 m³ Boden der Klasse 3-5 ausheben und entsorgen / ca. 54 m² Grabenverbau herstellen / ca. 32 m³ Frostschutzmaterial für Verfüllung liefern, einbauen

Voraussichtliche Ausführungszeit: 29.KW 2019– 11. KW 2020

Angebotsblankette können ab 07.06.2019 entweder kostenfrei über das Vergabeportal „Vergabesatellit Wirtschaftsregion Aachen" (http://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de) unter https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YYLY062/documents heruntergeladen werden.

Submissionsort: Stadtverwaltung Euskirchen, 53879 Euskirchen Kölner Straße 75, Zimmer Nr. 41 Tel. 02251/14-0

Einreichungs- und Eröffnungstermin: 02.07.2019 11:00 Uhr

Bieter müssen mit Angebotsabgabe und während der Werkleistung die fachliche Qualifikation (Fachkunde, technische Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit der technischen Vertragserfüllung) und Gütesicherung des Unternehmens nachweisen. Die Anforderungen der vom Deutschen Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. herausgegebenen Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961) – sind für folgende Beurteilungsgruppen zu erfüllen und mit Angebotsabgabe nachzuweisen: S10.1, S10.4, S15.1, S16.1, je nach Härtungsverfahren S27.1 bzw. S27.2 bzw. S27.3, S42.2, S42.3, S42.4.

Der Nachweis gilt als erbracht, wenn der Bieter die Erfüllung der Anforderungen und die Gütesicherung des Unternehmens nach Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961 mit dem Besitz des entsprechenden RALGütezeichens Kanalbau für die geforderte(n) Beurteilungsgruppe(n) nachweist.

Der Nachweis gilt insbesondere als gleichwertig erbracht, wenn der Bieter die Erfüllung der Anforderungen durch einen Prüfbericht entsprechend Güte- und Prüfbestimmungen Abschnitt 4.1 für die geforderte(n) Beurteilungsgruppe(n) nachweist und eine Verpflichtung vorlegt, dass der Bieter im Auftragsfall für die Dauer der Werkleistung einen Vertrag zur Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961 entsprechend Abschnitt 4.3 abschließt und die zugehörige "Eigenüberwachung" entsprechend Abschnitt 4.2 durchführt.

Die in den Ausschreibungsunterlagen enthaltenen erforderlichen Verpflichtungserklärungen (zur Verhütung und Bekämpfung von Korruption, zu Tariftreue und Mindestentlohnung, zu Umweltschutz und Energieeffizienz, zur Berücksichtigung der ILO-Kernarbeitsnormen (soziale Kriterien) zuzügl. Nachunternehmer/innen, zur Frauenförderung und Förderung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie) müssen der Angebotsabgabe vollständig und unterschrieben beigefügt sein. Der Bieter trägt das Risiko der fristgerechten Vorlage der Unterlagen beim Verhandlungsleiter. Sicherheiten: 5% der Bruttoauftrags- bzw. Abrechnungssumme als Vertragserfüllungs- und 3% als Mängelansprüchebürgschaft. Nachprüfstelle gem. § 21 VOB/A bei Verstößen gegen die Vergabebestimmungen ist der Landrat des Kreises Euskirchen als Untere staatliche Verwaltungsbehörde – Kommunalaufsicht – 53879 Euskirchen, Jülicher Ring 32.

Euskirchen, den 16.05.2019
Der Bürgermeister
Im Auftrag
Kuballa