Inhalt

Workshop „Ehrenamt in der Kreisstadt Euskirchen“

Im Rahmen der Umsetzung des Konzeptes zur „Generationenpolitik in den Kommunen – Gestaltungsansätze in einer älter werdenden Gesellschaft“ fand am 9. April 2019 auf Einladung des Ersten Beigeordneten ein Workshop zum Thema „Ehrenamt in der Kreisstadt Euskirchen“ statt.
Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiges Bindeglied unserer Stadtgemeinschaft und daher ist die Förderung dieses Engagements auch eine Querschnittsaufgabe bei der Gestaltung des demografischen Wandels. Die Kreisstadt Euskirchen hat bereits viele wichtige Projekte auf den Weg gebracht, aber alle Projekte müssen von Zeit zu Zeit einmal – durchaus auch selbstkritisch – betrachtet werden.
Hauptthemen des Workshops waren daher die Potentiale und Weiterentwicklungen der Ehrenamtskarte und des Ehrenamtstages.   
In Euskirchen engagieren sich die Menschen in ganz unterschiedlichen Bereichen und aus ganz verschiedenen Motiven. Drei Bereiche davon - Kirche, Sport und Flüchtlingsarbeit – wurden im zweiten Teil des Workshops etwas genauer betrachtet. Ein ganz besonderer Dank gilt den drei Moderatoren:

  • Iris Hoffmann, Ehrenamtskoordinatorin der ev. Kirchengemeinde Euskirchen
  • Hans-Werner Pütz, Vorsitzender der Leichtathletik Gemeinschaft Olympia und aktives Mitglied der Seniorenvertretung SIE
  • Carsten Düppengießer, Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen

Alle Ergebnisse des Workshops stellen teilweise Einzelmeinungen dar und können und sollen daher ergänzt werden. Weitere Rückmeldungen werden sehr gerne in die weitere Arbeit mit aufgenommen.
Die Dokumentation des Workshops finden Sie hier.