Inhalt

Ambulanter Palliativpflegedienst

Unter dem Begriff Palliativpflege versteht man die Pflege schwerstkranker Menschen in der letzten Lebensphase. Hierbei handelt es sich meist um Tumorpatienten, aber auch um Menschen mit anderen fortschreitenden Erkrankungen mit zunehmend schwerem Verlauf.
Das Hauptanliegen der Palliativpflege und -medizin ist die Linderung von Symptomen wie Schmerzen, Übelkeit, Luftnot, Obstipation, etc. Das Ziel der Behandlung ist nicht die Heilung, sondern die Verbesserung der Lebensqualität im häuslichen Umfeld.

Mittlerweile gibt es in Deutschland viele Hospize, einige Palliativstationen in Krankenhäusern und auch wenige, auf die palliative Pflege spezialisierte ambulante Dienste.
Die Diakonie-Station Euskirchen bietet einen solchen Palliativpflegedienst an. Dafür stehen 10 speziell weitergebildete Pflegefachkräfte zur Verfügung. Die Einrichtung ist von allen Kranken- und Pflegekassen zugelassen.

Leistungen:

  • Ärztlich delegierte behandlungs-pflegerische Leistungen
  • Beratung von Patienten und Angehörigen
  • Pflege schwerstkranker und sterbender Menschen in ihrer häuslichen Umgebung, insbesondere im Endstadium einer Krebserkrankung
  • Pflegefachkräfte mit Palliativ Care Ausbildung (Schmerztherapie und Symptomkontrolle)
  • Versorgung von Patienten mit intravenöser (parenteraler) Ernährung
  • Versorgung von Port-Systemen
  • Beratung und Hilfe in Krisensituationen
  • Vermittlung von Nachtwachen
  • Rufbereitschaft von 24 Stunden


Diakonie-Station Euskirchen ambulante Palliativpflege
Kaplan-Kellermann-Str. 12, 53879 Euskirchen
Tel.: 02251/4448
Mail: pflege(at)diakonie-eu.de

Palliativmedizinische Notdienstbereitschaft
Tel.: 116 117