Inhalt

Sommerferienbetreuung der Kreisstadt Euskirchen

In der Kreisstadt Euskirchen findet für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien an fünf Wochen eine Betreuung statt. Die Wochen sind einzeln buchbar, von Montag bis Freitag wird in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr ein wöchentlich wechselndes Programm angeboten. Dazu gehören auch Ausflüge in die nähere Umgebung. Für Kinder, welche die Offene Ganztagsschule besuchen, ist die Betreuung für bis zu drei Wochen kostenfrei.

Kinder im Alter von 6-10 Jahren bzw. Kinder, die nach den Sommerferien eingeschult werden, können den Standort an einer Schule in der Kernstadt oder in einem Ortsteil wählen. 

Den älteren Kindern von 10-13 Jahren bzw. Kindern, die nach den Sommerferien eine weiterführende Schule besuchen, steht für die Ferienbetreuung eine Stützpunktschule in der Kernstadt zur Verfügung.

Die Teilnehmerbeiträge sind einkommensabhängig, die Staffelung wird jeweils aktuell bekannt gegeben.

Sommerferienbetreuung 2020 findet nicht statt

Die Kreisstadt Euskirchen bietet in diesem Jahr wegen der Pandemie-Lage keine städtische Sommerferienbetreuung an. Nach gemeinsamer Prüfung der Realisierungsmöglichkeiten mit den Stützpunkt-Trägern, dem Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen e.V. und der Diakonie Euskirchen, musste diese sehr bedauerliche Entscheidung getroffen werden.

Alle Beteiligte sind sich darüber einig, dass weder die Einhaltung der Hygiene- und Schutzvorschriften an den jeweiligen Stützpunkten gewährleistet werden kann, noch ein Ferienangebot unter diesen Bedingungen möglich ist, bei dem der Spielspaß und der Erholungswert für die Kinder im Vordergrund stehen soll. Entscheidende Gründe für die Absage waren aber letztlich, dass wegen der aktuellen Situation nicht in ausreichendem Maße Betreuer/-innen gewonnen werden können und die Unkenntnis über die im Sommer geltenden Rahmenbedingungen. Dies macht eine organisatorische und finanzielle Planung derzeit unmöglich.

Die Stadt Euskirchen bedauert es sehr, den Familien gerade in dieser für alle Menschen belastenden Zeit die Sommerferienbetreuung nicht anbieten zu können. Mit ihren Fragen und Anliegen können sich Familien an Frau Barth, Tel. 02251- 14 398 oder Frau Soupiadis, Tel. 02251 – 14 200 wenden.