Inhalt

36. Speierling

Sorbus domestica

Familie: Rosengewächse

Der Speierling ist ein wärmeliebender Baum des Mittelmeergebietes. In die Eifel wurde er wahrscheinlich durch die Römer gebracht, die ihn als Nutzpflanze kultivierten.

So wurden seine apfel- und birnenartigen Früchte beim Weinkeltern zur Verbesserung von Geschmack und Haltbarkeit verwendet. Noch heute nutzt man sie dazu beim Apfelwein. Aus dem extrem schweren und harten Holz fertigt(e) man Holzwerkzeuge, Wagenräder, Weinpressen und Furniere.

Die Blätter des Speierlings ähneln denen der Eberesche (Vogelbeere). Beide tragen gefiederte Blätter. Am besten ist der Speierling im September an seinen großen apfel- bis birnenförmigen Früchten sowie an seiner später rissigen Borke von der Vogelbeere zu unterscheiden.