Inhalt

77. Feldulme

Ulmus minor

Familie: Ulmengewächse

anderer Name: Rotrüster

Die Feldulme ist ein Baum der Ebenen und Flußtäler. Sie liebt die frischen, nährstoffreichen Böden der Auen- und Hangwälder.

Die Blüten erscheinen schon im März, vor dem Laubaustrieb. Mit Hilfe der grünen Flügel an den heranreifenden Früchten können die Ulmen schon ohne Laubblätter Photosynthese betreiben. Wie die Bergulme ist auch sie vom Aussterben durch Befall des Ulmensplintkäfers (Scolytus scolytus) bzw. des von ihm übertragenen Pilzes (Ceratocystis ulmi - Ulmensterben) gefährdet.

Einmal am Ulmensterben erkrankte Bäume sind verloren. Um einer weiteren Verbreitung vorzubeugen, werden die wertvollen Ulmen im Staatswald nicht mehr angebaut. So hofft man, dem Ulmensplintkäfer die Nahrung zu entziehen und die wenigen übrigen Ulmen vor ihm "verstecken" zu können.