Inhalt

Spiel- und Sportplätze

Da die Möglichkeit bestand, dass einige der Spiel- und Sportplätze im Euskirchener Stadtgebiet bei der Überschwemmung kontaminiert wurden, wurden zunächst alle vom Hochwasser betroffenen Plätze im Stadtgebiet gesperrt, um Bodenuntersuchungen durchzuführen.

Aufgrund der bisher vorliegenden Ergebnisse der Beprobung, können folgende Plätze wieder genutzt werden:

Spiel- und Bolzplätze:
• Birkenplatz
• Eschenweg
• Gertrudisgärten
• In den Herrenbenden
• In den Seebenden
• Ruhrpark
• Saarstraße
• Schillerpark
• Appelsgarten (Bolzplatz)
• Flamersheim, Speckelsteinstraße
• Kessenich, Von-Bassenheim-Straße
• Kuchenheim, Bachstraße
• Roitzheim, Asternstraße
• Stotzheim, Jakob-Brücker-Straße
• Stotzheim, Neptunstraße
• Wißkirchen, Marathonstraße
• Kirchheim, Talsperrenstraße

Sportplätze:
• Rasenplatz, Im Auel
• Wißkirchen, Marathonstraße
• Stotzheim, Friedrichstraße (Rasenplatz komplett nutzbar /Kunstrasenplatz eingeschränkt)

Einige Plätze sind weiterhin gesperrt. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, diese  erst wieder zu nutzen, wenn eine Freigabe erteilt wurde und bis dahin entsprechende Hinweisschilder und Absperrmaßnahmen zu beachten.

______________________________________

Grünflächen und Wälder

Aufgrund der Überflutungen und Niederschläge sind die Böden stark gesättigt sind und es besteht generell eine höhere Gefahr durch spontan umstürzende Bäume.  Die Gefahr ist unabhängig vom Wind und bleibt auch in windstillen Perioden bestehen.

Die Wege in Grünflächen und Wäldern sowie der Trimm-Dich-Pfad im Stadtwald sind durch die Überflutungen zum Teil erheblich beschädigt worden.  Eine Nutzung ist zur Zeit nur eingeschränkt möglich und geschieht auf eigene Gefahr.

Die Brücken an der Dr.-Rütten-Promenade sind durch das Hochwasser beschädigt oder zerstört worden.  Der Übergang ist nur über die Brücken an der Kölner Straße und am Spielplatz Veybach möglich. Im Zuge der Renaturierung der Erft ist dieser Bereich für die Dauer der Baumaßnahme vollständig gesperrt.  Der Erftverband informiert in einem Blog unter https://erftaue-euskirchen.erftverband.de über den Ablauf der Baumaßnahme. 

Entlang von Gewässern ist es zu starken Erosionen gekommen, wodurch teilweise instabile Ufer entstanden sind.  Es wird darum gebeten, einen sicheren Abstand von Gewässern zu halten und diese generell nicht zu betreten. 

Auf überfluteten Flächen besteht eine Gefährdung durch Schwemmgut und möglicherweise Kontaminationen durch Treibstoffe, Öle und Schwermetalle.  Hundebesitzer sollten zum Schutz ihre Tiere von überfluteten Flächen und Gewässern fern halten. Zum Teil sind die Dogstations und Beutelspender beschädigt worden oder fehlen vollständig. Zusätzlich ist aufgrund der beschädigten Wege nur eine eingeschränkte Unterhaltung der Dogstations möglich. Es kann zeitweise zu einer Überfüllung der Abfallbehälter und Fehlen von Hundekotbeuteln kommen.