Inhalt

Zum Tod von Oliver Knaup, Technischer Beigeordneter

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung trauern um Herrn Oliver Knaup, der seit fast neun Jahren Technischer Beigeordneter der Stadt Euskirchen war. Er ist in der Nacht zum 11.01.2022 im Alter von nur 57 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.

Herr Oliver Knaup leitete seit dem 1. April 2013 das Baudezernat der Stadt Euskirchen mit den Aufgabenbereichen Planung mit Denkmalpflege, Bauordnung, Gebäudewirtschaft, Tiefbau und Baubetriebshof.

Er wurde 1964 in Büren (Westfalen) geboren, hat 1984 das Abitur in Paderborn abgelegt und bis 1990 an der RWTH Aachen Bauingenieurwesen mit den Vertiefungsrichtungen Wasserwirtschaft und Wasserbau studiert. Nach dem Referendariat für Siedlungswasserwirtschaft und Abfallwirtschaft begann er 1992 seine berufliche Laufbahn bei der Stadt Leverkusen, Büro Altlast Dhünnaue. 1995 wechselte er zur Projektgruppe Allerheiligen der Stadt Neuss, die die Umsetzung der damals größten städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme in Nordrhein-Westfalen organisierte. 1997 wurde er Tiefbauamtsleiter bei der Stadt Erkelenz und zwischen 2007 und März 2013 leitete er das Baudezernat der Stadt Warendorf.

Der Rat der Stadt Euskirchen hat die Arbeit von Herrn Knaup sehr geschätzt und ihn für eine zweite Amtszeit vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2029 wiedergewählt.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind wie ich angesichts des plötzlichen Todes von Herrn Knaup fassungslos. Er hinterlässt sowohl menschlich als auch dienstlich eine unfassbar große Lücke.“ so Bürgermeister Sacha Reichelt.