Inhalt

Skulpturen werden restauriert

Der große Kreisverkehr auf der Kölner Straße ist seit Donnerstag verdächtig kahl. Dort, wo sonst die vier Holzskulpturen von Peter Nettesheim standen, herrscht nun gähnende Leere. Aber keine Sorge – das ist kein Dauerzustand. Nachdem die Skulpturen nun seit 2008 den Kreisverkehr schmückten, ist es an der Zeit für eine Restaurierung.

Das ist eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe. „Es muss mehr als nur die Farbe erneuert werden“, erklärt der Weidesheimer Künstler Ralph Kleiner, der in Absprache mit Peter Nettesheim die Restauration übernehmen wird.

Ungefähr einen Monat, so hofft Kleiner, wird es dauern, bis er die vier Figuren in seinem Atelier wiederhergerichtet hat.

Auch eine andere Stelle auf der Kunstmeile ist im Moment leer: Das Kunstwerk „Ein Dach über dem Kopf“ von Paul Dieter Krämer ist aktuell nicht an seinem Platz.

„Nach einem Verkehrsunfall hat das Kunstwerk leider einen Totalschaden erlitten“, erzählt Petra Goerge vom Stadtbetrieb Kultureinrichtungen. Es wird nun wiederhergestellt und soll sobald es fertig gestellt ist, an seinen Platz zurückgebracht werden.