Inhalt

Wir für EUch-Stiftung finanziert Heizung im Pfadfinderheim in Euskirchen

Rechtzeitig vor dem Winterbeginn im letzten Jahr konnte der Euskirchener Stamm der Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) die neue Heizung im Kahlenturm einschalten. Am 15.01.2020 nahmen die Pfadfinder im Beisein des Vorstandes der Bürgerstiftung, Vertretern des Fördervereins der DPSG sowie der ausführenden Firma Rendenbach den Kahlenturm symbolisch wieder in Betrieb.     

Die „Wir für EUch“ Bürgerstiftung der Kreisstadt Euskirchen hatte den Einbau mit einem Betrag von 5.200,00 € unterstützt. Die Heizung funktionierte seit 2017 nicht mehr. Eine Reparatur war unmöglich, so dass bereits im Winter 2018/2019 die Gruppenstunden teilweise bei lediglich 10°C abgehalten wurden oder ganz ausfallen mussten.
Der Fresen- und der Kahlenturm sind Teile der historischen Wehranlage der Kreisstadt Euskirchen. Sie befinden sich im Eigentum der Pfadfinder, die dort ihre Pfadfinderheime betreiben. In den vergangenen Jahren mussten zum Erhalt der historischen Gebäude und zur Einhaltung der brandschutzrechtlichen Vorschriften bereits erhebliche Mittel investiert werden. So wurden u.a. im Kahlenturm ein zweiter Rettungsweg über die Dachgaube hergestellt, eine Brandschutzbeleuchtung im Treppengang eingebaut und der Brandschutz der Holzdecken verbessert. Im Fresenturm musste bereits vor drei Jahren ebenfalls die komplette Heizungsanlage erneuert werden. Das Eigenkapital und die Rücklagen der Pfadfinder waren somit vollständig aufgebraucht.
Hier half die „Wir für EUch“-Bürgerstiftung gerne aus, da die Pfadfinderschaft hervorragende Erziehungs- und Bildungsarbeit in der Kreisstadt leistet. Die Stiftung, die mit den Zinserträgen aus dem Stiftungskapital und Spenden aus der Bevölkerung gemeinnützige Projekte unterstützt, konnte in diesem Fall gleichzeitig die Jugendhilfe, den Denkmalschutz und die Heimat- und Brauchtumspflege unterstützen.