Inhalt

Fünf Wochen Ferienspaß in der Kreisstadt Euskirchen

Auch in diesem Jahr findet in Euskirchen noch bis zum 17. August täglich von 8.00 Uhr – 16.30 Uhr die Sommerferienbetreuung statt. Die Altersgruppe der 6 bis 10jährigen wird an den Stützpunkten Grundschule Nordstadt und Grundschule Flamersheim vom Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen e.V. betreut. Für die Kinder zwischen 10 und 13 Jahren bietet die Diakonie am Stützpunkt Franziskusschule das Ferienprogramm an. Ein großes Team von Betreuer/innen sorgt an allen Stützpunkten für eine Menge Ferienspaß.

Am Stützpunkt der Diakonie wurden angesichts der heißen Temperaturen in den ersten Ferienwochen kurzerhand viele Ausflüge an die Steinbachtalsperre unternommen, um dort am Wasser für die richtige Abkühlung zu sorgen. Auch die vielen Wasserschlachten haben den Kindern und Betreuer/innen schon Freude bereitet. Für den Mottotag in dieser Woche wählten die Kinder passend zum Wetter das Thema „Strand und Meer“. Der Brückenkopfpark Jülich, der Kölner Zoo und das Jackelino sind in diesem Jahr die beliebten Ziele. Als Highlight erwartet des Jump House in Köln die Gruppe in der letzten Woche.

Auch an den Stützpunkten des Caritasverbandes Euskirchen e.V. war schon viel los. Die Kinder besuchten das DRK, den Malteser Hilfsdienst e.V.  und die Feuerwehr im Stadtgebiet. Bei der Feuerwehr durften sie nicht nur die Fahrzeuge bewundern, sondern bekamen dazu noch eine Wasserabkühlung. Bei den Bustrainings mit der RVK genossen sie sogar einige kleine Stadtrundfahrten. Besonders gefielen den Kindern die Ausflüge zum Tolli Park, ins Bubenheimer Spieleland und der Schwimmausflug nach Firmenich.

Im Jahr 2019 sind aktuell 428 Kinder angemeldet und insgesamt 1051 Wochen gebucht.

Der Verein der Freunde und Förderer des Waldfreibades Steinbachtalsperre Euskirchen e.V. ermöglicht den Kindergruppen freie Eintritte in das Waldfreibad.

Die Kreissparkasse Euskirchen unterstützt die Sommerferienbetreuung auch in diesem Jahr wieder mit einer Spende in Höhe von 10.000 €.

Foto:
v.l.n.r.: Frau Vogel (Diakonie), Frau Witt (Direktorin des Vorstandssekretariats der KSK), Herr Winckler (Erster Beigeordneter Kreisstadt Euskirchen), Frau von Sturm (Caritasverband), Herr Jaax (Kreisstadt Euskirchen), Frau Günther-Merzenich (Diakonie)