Inhalt

50 Jahre Gebietsreform Euskirchen – Ein Grund zum Feiern

Festakt und Markt "Neues Euskirchen" am 06.07.2019

Burgenfahrt am 07.07.2019

Am 1. Juli 1969 ist die Kreisstadt Euskirchen erheblich gewachsen. Bestand sie bis dahin nur aus der Kernstadt und dem Ort Kessenich, kamen an diesem Tag 21 weitere Ortsteile hinzu, so dass sich die Einwohnerzahl mit einem Schlag nahezu verdoppelte. Der Neugliederung im Kreis Euskirchen waren Jahre intensiver Beratungen und Planungen vorausgegangen. Die neuen Euskirchener Ortsteile kamen aus den Ämtern Kuchenheim, Frauenberg und Satzvey/Wachendorf/Enzen hinzu, die zu diesem Zeitpunkt aufgelöst wurden. Zu Beginn fiel es vielen Bürgerinnen und Bürgern insbesondere in den Ortsteilen schwer, sich an die neue Struktur zu gewöhnen. Im Laufe der Zeit ist die Stadt jedoch zusammengewachsen. Dass die Ortsteile dennoch ihre eigene Identität und ihre Traditionen bewahrt haben, ist wichtig und richtig.

Der 50. Jahrestag der kommunalen Neugliederung soll gemeinsam mit vielen Euskirchener Ortsteilen am ersten Wochenende im Juli – fast genau am 50. Jahrestag – gefeiert werden:

Am Samstag, 06.07.2019, findet im Euskirchener City-Forum ab 14.00 Uhr ein offizieller Festakt statt, an dem auch die Bürgermeister aus Euskirchens Partnerstädten Charleville-Mézières und Basingstoke and Deane teilnehmen werden. Anschließend werden ab etwa 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr viele Vereine ihre jeweiligen Ortsteile bei einem Markt unter dem Motto „Neues Euskirchen“ mit Ständen und Bühnendarbietungen präsentieren. An Stellwänden wird umfassendes Bildmaterial aus den Dörfern präsentiert, aber auch aktuelle Aktivitäten und Angebote der Ortsteile werden teilweise im Fokus stehen. Ergänzend hierzu wird die Geschichte aller Euskirchener Ortsteile sowie der Kernstadt mit kurzen Texten und Bildern als kompakte Ausstellung präsentiert.

Die Besucher der Veranstaltung haben die Möglichkeit sich an diesem Nachmittag einen Überblick über die gesamte Stadt zu verschaffen. Sicherlich können die meisten dabei noch vieles erfahren, was sie bisher nicht wussten, selbst wenn sie schon lange in der Stadt leben sollten.

Sowohl der Festakt als auch der anschließende Markt „Neues Euskirchen“ sind öffentlich zugänglich. Wer allerdings am Festakt teilnehmen möchte, sollte rechtzeitig vor Beginn im Saal des City-Forums sein, da während des Festaktes die Türen geschlossen bleiben.

Auf der Bühne präsentieren sich zum musikalischen Auftakt des Festaktes die Husarenbläser Dom-Esch. Während des Marktes werden verschiedene Tanzgruppen aus den Ortsteilen auftreten. Zum Abschluss des Bühnenprogramms wird der TC Edelweiß aus Kirchheim gegen 16.45 Uhr ein etwa 40-minütiges Konzert spielen.

Auch bei der am Sonntag, 07.07.2019, stattfindenden Euskirchener Burgenfahrt wird das Jubiläum der Gebietsreform eine Rolle spielen.

Die Burgenfahrt, die bereits zum 29. Mal von der Kreisstadt Euskirchen in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen durchgeführt wird, spiegelt die gewachsene Stadt Euskirchen wie keine andere Veranstaltung wieder, denn viele der Ortsteile sind seit Jahren in diese Veranstaltung eingebunden. Anlässlich des Jubiläums der Gebietsreform wurden zwei zusätzliche Ortsteile in die Route eingebunden, nämlich Billig als Startpunkt und Dom-Esch als Station. Eine Einbindung aller Ortsteile wäre zwar grundsätzlich wünschenswert gewesen, dies hätte jedoch zum einen vermutlich die Kondition der meisten Teilnehmer überstrapaziert und zum anderen auch den Charakter der beliebten Radwanderfahrt für Familien stark verändert. Durch die Einbindung der neuen Stationen ist die Tour in diesem Jahr etwa 40 km lang.

Auch bei der Burgenfahrt wird am Ziel auf dem Marktplatz in Flamersheim die Ausstellung zur Geschichte aller Euskirchener Ortsteilen präsentiert, so dass auch die Teilnehmer der Burgenfahrt – hier sind auch stets viele Radler aus der gesamten Region dabei – sich über die Geschichte aller Euskirchener Ortsteile informieren können.

Zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr können sich die Teilnehmer vom Dorfplatz in Billig aus auf den Weg machen. Gegen 17 Uhr erfolgt die Verlosung der Preise des Gewinnspiels, an dem jeder teilnehmen kann, der die gesamte Strecke mitfährt am Ziel in Flamersheim.

Weitere Informationen zur Burgenfahrt finden Sie hier.