Inhalt

bodies in urban spaces - Performances am 12.10.

"bodies in urban spaces" heißt das vielbeachtete Kunstprojekt des österreichischen Choreografen Willi Dorner. Seit der Premiere 2007 in Paris wird es in der ganzen Welt gezeigt. Allein im Jahr 2019 ist es in Santiago de Chile, Budapest, London, Bremen und Shanghai zu sehen - und auch in Euskirchen.

Das Projekt zählt zur Urban Art. Als zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum hinterfragt Urban Art die Bedingungen des städtischen Lebens, indem sie verschönert, unterhält, stört, überrascht oder irritiert. Die Compagnie Willi Dorner kontrastiert die Betriebsamkeit der Stadt mit der Inszenierung von ruhig verharrenden Körpern auf Straßen und Plätzen, in Fensternischen und Häuserlücken. Die Fotografin Lisa Rastl hält die flüchtigen Körper-Skulpturen in eindrucksvollen Bildern fest.

Das Projekt „bodies in urban spaces“ wird im Rahmen des Landesprojektes „Stadtbesetzung“ gefördert.

Die Performances finden am Samstag, 12. Oktober 2019, in der Innenstadt von Euskirchen um 11 Uhr und um 15 Uhr statt. Treffpunkt ist jeweils der Klosterplatz in Euskirchen.

Die Teilnahme an beiden Performances ist kostenlos.


Weitere Informationen - auch zu der aktuellen Ausstellung "bodies in urban spaces" im Stadtmuseum Euskirchen - finden Sie unter: www.kulturhof.de/museum