Inhalt

Eliot und Isabella haben neue Freunde gefunden

Das Figurentheater Marmelock aus Hannover war zu Gast in der Stadtbibliothek Euskirchen. Mit ihren liebevoll gestalteten Tischpuppen brachte Figurenspielerin Britt Wolfgramm Urlaubsflair von der Nordsee mit. Sie spielte das Stück „Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms“ nach dem Buch von Ingo Siegner vor über 60 begeisterten Kindern und ihren Eltern

Um Ferienstimmung zu erschaffen braucht es nicht viel. Koffer bilden die Kulisse, aus denen sich die Geschichte entfaltet. Ein Koffer enthält das Zugabteil, mit dem Eliot auf die Urlaubsinsel reist, drei aufeinander gestapelte Koffer bilden den Leuchtturm von Ratzekoog, in dem es auf geheimnisvolle Weise spukt. Schnell sind die Kinder in der Geschichte versunken und erleben die Abenteuer von Eliot und Isabella hautnah mit. Manchmal müssen sie ihre Angst überwinden und ihre Stärken entwickeln, sich gegenseitig aus der Klemme helfen. Es begegnen ihnen auch eine seltsame Ratte mit nur einem Arm oder eine Möwe, die sehr gerne Kekse klaut. Humor und Mut helfen den beiden Rattenkindern, neue Freunde zu finden. Die Kinder erfahren gemeinsam mit Eliot und Isabella, wie wichtig es ist, sich auf seine Freunde verlassen zu können und sich gegen eine fiese Rattenbande zur Wehr setzen.

Am Ende gab es tosenden Applaus. „Eliot und Isabella“ kam bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gut an. Gefördert wurde der Auftritt durch das Kultursekretariat NRW Gütersloh und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.