Inhalt

Heute ein König oder Engel – ein Stück Los Angeles in Euskirchen

Flügel am Bahnhof

Im Mai gingen Schüler/innen des Emil-Fischer-Gymnasiums gemeinsam mit Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung auf Streifzug durch die Stadt, um ihre Anregungen in das integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) einfließen zu lassen. Die Gestaltung des Treppenbereichs am Bahnhofparkplatz fanden sie unter anderem wegen der illegalen Farb- und Graffitischmierereien verbesserungswürdig. Sie schlugen vor, hier positiv wirkende Motive aufzusprühen, die von Passanten als Fotohintergrund verwendet werden können. Dies ist in Städten wie Los Angeles ein Touristenmagnet. „In“ sei es dort auch, ein solches Foto in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

In einer mehrstündigen Aktion brachten die Schüler/innen zwei Fotomotive auf die Mauern. Stellt man sich zwischen die riesigen Flügel erscheint es auf einer Fotoaufnahme, als seien diese direkt am Körper und machen so aus dem Modell einen Engel. Positioniert man sich unter die Krone wird man bildlich zum König. Gleichzeitig ließ die Gruppe größtenteils politische Parolen, Beleidigungen und Signaturen auffälliger Gruppierungen hinter Herzchen, Blumen, Pinguinen, Eulen etc., verschwinden. Ein Bereich erinnert jetzt an die Städtepartnerschaft zwischen Euskirchen und Charleville-Mézières. Den oberen Treppenaufgang ziert nun ein „Smile now“ – lächle jetzt.

Die Gruppe freut sich, wenn viele Euskirchener den Platz für eine Aufnahme besuchen und hofft, dass die Neugestaltung lange erhalten bleibt.