Inhalt

Kreisstadt Euskirchen sucht eine neue Schiedsperson

13.02.2017 - 

Durch die Niederlegung des Ehrenamtes ist im Schiedsamtsbezirk Euskirchen I, der  die Kernstadt ohne den Bereich südlich der Bahnlinie Trier / Köln / Bonn umfasst, die Wahl einer neuen Schiedsperson erforderlich. Die Wahl erfolgt durch den Rat der Kreisstadt Euskirchen für die Dauer von 5 Jahren.

Im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit gehört es zu den Aufgaben der Schiedsperson, in Zivilklagedelikten wie Hausfriedensbruch, Beleidigung, leichte Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung und vorrangig Nachbarschaftsstreitigkeiten, die notwendige Güteverhandlung durchzuführen. Die erforderlichen Kenntnisse werden durch Fortbildungsveranstaltungen vermittelt. Gebühren, die erhoben werden, fließen zu gleichen Teilen der Schiedsperson und der Kreisstadt Euskirchen zu. Auslagen werden in voller Höhe erstattet.

Die Schiedsperson soll ihren Wohnsitz im Schiedsamtsbezirk haben, zwischen 30 und 70 Jahre alt sein und ihrer Persönlichkeit nach zur Streitschlichtung besonders befähigt sein. Sie darf nicht durch gerichtliche Anordnung in der Verfügung über ihr Vermögen beschränkt sein.

Bewerbungen mit Lebenslauf können bis zum 10.03.2017 an die Stadt Euskirchen, Fachbereich 4, Kölner Straße 75, 53879 Euskirchen gerichtet werden.