Inhalt

Klosterlichter – ein Park erstrahlt im Licht

Von Freitag, 15.12., bis Sonntag, 17.12.2017, wird der Klostergarten in der Euskirchener Innenstadt jeweils von 17 bis 22 Uhr erstrahlen.

Die „Klosterlichter“ finden in diesem Jahr zum ersten Mal statt und werden von der Kreisstadt Euskirchen veranstaltet. Im innerstädtischen Klostergarten, zwischen City-Forum und Kinocenter Galleria, werden verschiedene Lichtinstallationen aufgebaut, die die kleine Parkanlage auf besondere Weise in einem neuen Licht erscheinen lassen werden. Bäume und Bänke werden in verschiedenen Farben angestrahlt und mit Lichtern bestückt. Zudem wurde u. a. ein beleuchteter Tuchwald in Zusammenarbeit mit dem LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller in Kuchenheim konzipiert. Ein Lichterbild kann von den Gästen gestaltet werden. Vor Ort können Kinder und Erwachsene ein Licht erhalten und sich somit aktiv in die Gestaltung eines Lichtkunstwerkes einbringen.

Zum Verweilen laden zwei gemütlich gestaltete Zelte, heiße Getränkespezialitäten und ein kulinarisches Angebot im anliegenden Solino Ristorante & Bar ein. Ein begleitendes Programm im Atrium sorgt zudem für Kurzweil.

Programm im Atrium:

15.12.2017
 17.00 Uhr Lichtkünstler René Albert
 17.30 Uhr Max Goedecke
 18.30 Uhr Lichtkünstler René Albert
 19.00 Uhr Busker Bread

16.12.2017
 17.00 Uhr Mit Uwe Reetz durch die Weihnachtszeit
 19.00 Uhr Jazz & Soul Band "Bluebirds" der Musikschule Euskirchen
 21.00 Uhr Lautstärke unplugged

17.12.2017
 17.00 Uhr Lichtkünstler René Albert
 18.00 Uhr Feuerspektakel mit René Albert

In der Parkanlage wird entlang der Straße Neutorwall des Weiteren ein Weihnachtsbaumverkauf angeboten. 

Die „Klosterlichter“ werden eine Ergänzung zum Weihnachtsmarkt in der Innenstadt und einen Anziehungspunkt auch während des Verkaufsoffenen Sonntags am 17. Dezember bilden. Von 13 bis 18 Uhr werden die Geschäfte öffnen, sodass der Einkaufstag stimmungsvoll im Klostergarten ausklingen kann.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch e-regio. Des Weiteren wirken das LVR Industriemuseum Tuchfabrik Müller, die Schaustellerbetriebe Barth und Liebe, Veranstaltungstechnik Leisten, Elektrobetrieb Oliver Oepen, Solino Ristorante & Bar sowie der Stadtmarketingverein z.eu.s e.V. an der Realisierung der Veranstaltung mit.