Inhalt

Stadtmuseum: „Rolf A. Kluenter: PULS – Stadt, da pocht ein Herz!“

Inklusives Kunstprojekt mit Videoinstallation und Konzeptfotografie vom 07.10.2017 bis zum 28.01.2018 im Stadtmuseum Euskirchen

Seit 2016 arbeitet Rolf A. Kluenter, ein in Shanghai lebender Künstler mit Eifler Wurzeln, in der Kreisstadt Euskirchen an dem Kunstprojekt „PULS – Stadt, da pocht ein Herz!”. Das Projekt begleitet die Eröffnung der Autismus-Ambulanz und Betreutes Wohnen der Lebenshilfe (HPZ). Diese hat im Neubau der EUGEBAU in der „City Süd“ hinter dem Bahnhof eine neue Heimat gefunden.

Rolf A. Kluenter filmt Szenen und Interviews mit Menschen mit und ohne Handicap, Schauspielern, Künstlern und Sängern. Dreh- und Angelpunkt des Filmprojekts ist der Bahnhof Euskirchen; er fungiert als Bühne für die verschiedenen Erzählebenen. Menschen, die von der Lebenshilfe HPZ betreut werden, spielen die Hauptrollen des Films.

“PULS – Stadt, da pocht ein Herz!” ist ab dem 7. Oktober 2017 als Video-Installation auf sieben parallel geschalteten Bildschirmen zusammen mit konzeptionellen Fotografien im Stadtmuseum Euskirchen zu sehen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung:

Sonntag, 08.10.2017, 14:00 – 15:30 Uhr
Offene Führung durch die Ausstellung „Rolf A. Kluenter: PULS – Stadt, da pocht ein Herz!“
Der Künstler Rolf A. Kluenter stellt sein inklusives Kunstprojekt vor und führt durch die Ausstellung. Eine einmalige Gelegenheit,  Gedanken und Erklärungen zum Projekt sozusagen aus erster Hand zu erhalten.

Teilnahmegebühr: 5,- €, Anmeldung nicht erforderlich

Sonntag, 15.10.2017, 14:00 – 15:30 Uhr
Künstlergespräch in der Ausstellung „PULS!“
Der Künstler Rolf A. Kluenter im Gespräch mit dem Schauspieler Andreas Albrecht, einem der Hauptdarsteller des Films.

Teilnahmegebühr: 5,- €, Anmeldung nicht erforderlich

Dienstag, 9.11., 16.11. und 30.11.2017, 12:30 – 13:00 Uhr
Mittags im Museum – Kunstprojekt „PULS“ in 30 Minuten
Kuratorenführung kompakt durch die Ausstellung.

Teilnahmegebühr: 2,- €

Weitere Informationen sind bei Dr. Heike Lützenkirchen, Tel. 02251 6507434 oder Petra Goerge, Tel. 02251 650437, Stadtmuseum  Euskirchen, Wilhelmstraße 32-34, erhältlich.