Inhalt

Die städtische Kindertagesstätte Nordstraße ist jetzt „Sprach-Kita“!

Die städtische Kindertagesstätte Nordstraße nimmt seit dem 01.04.2016 am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesfamilienministeriums teil und wird dabei durch eine zusätzliche Fachkraft mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung, Christiane Ohrem, unterstützt.

„Sprachkompetenzen eröffnen allen Kindern gleiche Chancen von Anfang an, deshalb wird die alltagsintegrierte Sprachbildung in unserer Kindertagesstätte gestärkt.“ erklärt Helen Bornkessel, Leiterin der Kindertagesstätte.

Christiane Ohrem begleitet und unterstützt die pädagogischen Fachkräfte in der Kindertagesstätte bei der Weiterentwicklung alltagsintegrierter sprachlicher Bildung und ermutigt sie, ihr Handeln mit Sprache zu begleiten.

Das Bundesprogramm stärkt alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in der Einrichtung. Vielfalt und Verschiedenheit gehören zum Alltag in der städtischen Kindertagesstätte Nordstraße. Kinder und Erwachsene erfahren täglich, dass es ganz normal ist, verschieden zu sein und lernen so auch Vorurteile und Ausgrenzungen zu hinterfragen.

Gesprächsanlässe werden im Alltag zum Beispiel beim Rollenspiel oder beim Mittagessen genutzt und erweitern so feinfühlig den Wortschatz des Kindes und dessen Sprachfähigkeiten.

„Es ist wichtig an den Interessen der Kinder anzusetzen, nur so wird Sprache mit Freude und Begeisterung verinnerlicht“ erklärt Christiane Ohrem.