Inhalt

Sommerfest „Treff Natur“ in der Erftaue

1. Max-Buddels Fun-Lauf

„Die Natur mit allen Sinnen erleben und genießen“ ist das Motto des jährlich stattfindenden Sommerfestes „Treff Natur“, das in diesem Jahr am 30. August von 11-18 Uhr in der Parkanlage Erftaue stattfindet. Das Sachgebiet Grünflächen und Forsten der Kreisstadt Euskirchen organisiert diese Veranstaltung bereits zum fünften Mal. Das bunte und abwechslungsreiche Programm spricht sowohl Kinder und Jugendliche, als auch Erwachsene an. Folgende Attraktionen werden geboten:

Im sportlichen Bereich findet auf dem Mehrzweckspielfeld im ehemaligen Schwimmbecken wieder ein kleines Turnier statt. Die Euskirchener Bogenschützen, der Volleyballverein TV Stotzheim und der Boule-Club Euskirchen präsentieren ihre Sportarten und bieten Schnupperkurse an.
Viele Vereine und Organisationen werden auch in diesem Jahr Aktionen, Infostände und Ausstellungen zum Thema Natur anbieten. U.a.gibt es ein Naturrätsel für alle Sinne.
Für die Kinder stehen vielfältige Mitmach-Aktionen zur Verfügung: Sie können malen, basteln, schnitzen und weben, mit dem Hubsteiger die Erftaue von oben betrachten, über die Erft klettern, mit Pfeil und Bogen schießen, bei einem Mitmachzirkus der Erlebnisakademie aus Rheinbach verschiedene Kunststücke ausprobieren, Nistkästen und Insektenhotels bauen, Weidenkunstwerke flechten und vieles mehr.
Wer an den „Grünen Berufen“ Interesse hat, kann sich vor Ort beim Regionalforstamt, bei einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb oder einer Baumpflegefirma informieren. Interessierte Jugendliche und Eltern können sich über die Ausbildungsmöglichkeiten in den jeweiligen Fachrichtungen informieren und Infomaterial mitnehmen.
Die Besucher der Veranstaltung werden durch ein buntes Rahmenprogramm mit dem Kinderliedersänger Uwe Reetz, dem Puppentheater „Der verrückte Obstkarren“, der Greifvogelstation Hellenthal mit Flugvorführungen und dem Kettensägenkünstler Oliver Schulz (Mitglied der ersten Speedcarving Nationalmannschaft) beim Erstellen einer Holzskulptur unterhalten. Für das leibliche Wohl sorgen Anbieter mit Naturpizza, Crepes und ein Imbiss. Die Mitarbeiter des Grünflächenamtes verkaufen Kuchen aus Kuchenspenden und Heißgetränke. Sämtliche Einnahmen daraus gehen als Spenden an die Hilfgruppe Eifel, die sich insbesondere für krebskranke Kinder engagiert. Die Hilfsgruppe wiederum ist selbst mit einem Infostand vor Ort und informiert über ihre Arbeit und in welche Projekte die Spenden fließen.
Der „Treff Natur“ trägt sich allein durch die freundliche Unterstützung von Sponsoren.

Im letzten Jahr wurde zum ersten Mal ein kleiner Handwerker-/Kunsthandwerkermarkt im Rahmen des Sommerfests Treff Natur gezeigt. In diesem Jahr ist aus dem kleinen Markt von knapp 20 Ständen schon ein deutlich größerer Kunsthandwerkermarkt von rund 50 Ständen geworden. Es wird gezeigt, wie kreativ man mit Naturmaterialien arbeiten kann: Ketten- u. Lederarbeiten, Drechselarbeiten, Steine, Wolle und Stoffarbeiten, Naturkräuterprodukte, Reitröcke, Holzspielzeug, Schmuck- und Filzarbeiten, Papierschmuck, Seifen, Schilder, Floristik, Gartendeko, Küchen- u. Wildkräuter, Brandmalerei, historische Feuersteine und vieles mehr.

Ein weiteres Highlight des Sommerfestes ist erstmalig der „Max Buddels Fun-Lauf: Aufgeben kommt nicht in Frage!
Die Teilnehmer müssen hierbei Hindernisse in und aus der Natur auf einer Länge von 4,5 km überwinden. Der Lauf ist eine Mischung aus Trail-Run, Extrem- und Fun-Run. Es geht über Strohpyramiden, Kletterseile, Matschgruben, steile rutschige Böschungen und Wasserrutschen auf einem Rundweg an der und durch die Erft. Neben dem sportlichem Ehrgeiz stehen aber vor allem der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund. Es können sich Einzelteilnehmer, aber auch Laufgemeinschaften, Betriebssportgruppen, etc. anmelden. Start- und Ziel ist die große Wiese vor dem Erfttreff. Der Startschuss fällt um 10:00 Uhr.

Anmeldungen und weitere Infos