Inhalt

Historischer Friedhof

Historischer Friedhof in Euskirchen
Frauenberger Straße
53879 Euskirchen - Eingang Rundbogen -

Führungen: 11:00 Uhr und 16:00 Uhr

Dieser Friedhof (1887) wird nicht nur durch einen wunderbaren historischen Baumbestand mit Wegeführung, sondern insbesondere durch aufwendig gestaltete, individuelle Grabmale geprägt. Diese geben einen Einblick in die Geschichte der Stadt, deren Entwicklung im 19. Jahrh. vor allem von den Tuchmacherfamilien bestimmt wurde. Ihre Bildung und wirtschaftliche Potenz finden sich in den gestaltenden Merkmalen der Grabmale wieder.

Da sich die Architektur und Kunstströme je nach Zeitgeist verändert haben, befinden sich dort Gräber im Stil des Klassizismus, in der Formensprache der Neugotik und der Neorenaissance wie auch Grabanlagen im Jugendstil. Dabei werden sowohl Stilelemente der ägyptischen Grabkultur als auch solche der Moderne aufgegriffen.

In Anbetracht ihrer ortsgeschichtlichen und kunsthandwerklichen Bedeutung sind diese alle eingetragene Baudenkmäler. Jedes für sich zeigt Kunst und Kunsthandwerk, trifft Aussagen zur Geschichte der Stadt und ihren Bewohnern und deren Entwicklung.

In den Führungen werden diese imposanten Denkmäler und ihre Familiengeschichten spannend vorgestellt.

Aktionsprogramm:
Um 11.00 Uhr und 16.00 Uhr wird Kurt Lingscheidt über den historischen Friedhof führen und ausgewählte Grabanlagen mit ihrer Familiengeschichte und ihre Besonderheiten vorstellen. Dazu gehören die Tuchfabrikanten, Ehrenbürger und Euskirchener "Originale". Das ein oder andere „Anekdötchen“ wird er auch in rheinischer Mundart vortragen.
Dauer der Führungen jeweils 1,5 Stunden.

Friedhof Euskirchen, Rundbogen, 2019
Quelle: Stadt Euskirchen, Untere Denkmalbehörde, 2019