Inhalt

Aushilfskräfte mit Rettungsabzeichen in Silber (m/w/d)

für die Freibadesaison

Dauerausschreibung

Die Kreisstadt Euskirchen stellt für die Freibadesaison von ca. Mitte Mai bis Anfang September

Aushilfskräfte mit Rettungsabzeichen in Silber (m/w/d)

für das Waldfreibad Steinbachtalsperre ein.  

Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen:

  • Unterstützung der Badeaufsicht
  • Reinigungs-, Pflege- u. Instandhaltungstätigkeiten sowie
  • Pflege der Grünanlagen.


Voraussetzungen zur Besetzung der Stelle sind:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Bewerber/innen müssen im Besitz eines gültigen Rettungsabzeichens in Silber (nicht älter als 3 Jahre) sein sowie eine gültige "Erste Hilfe" Ausbildung mit Herz- / Lungenwiederbelebung (8 Doppelstunden; nicht älter als 2 Jahre) nachweisen.
  • Eine Zusatzausbildung in HLW an Babys und Kleinkindern ist von Vorteil.
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen an Wochenenden und Feiertagen

Der Zeitraum der Beschäftigung im Rahmen der Freibadesaison wird bei persönlicher Vorstellung individuell vereinbart. Das Entgelt richtet sich nach Entgeltgruppe 3 TVöD. Der Arbeitseinsatz bestimmt sich im wesentlichen nach der Wetterlage auf der Grundlage eines Dienstplanes.
    
Die Kreisstadt Euskirchen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Kreisstadt Euskirchen betreibt ein intensives betriebliches Gesundheitsmanagement und pflegt eine Verwaltungskultur, die die Vereinbarkeit von Beruf mit Familie bzw. Pflegeaufgaben unterstützt.

Spezifische soziale Kompetenzen und Qualifikationen, die durch generationenübergreifende Familien- und Pflegearbeit sowie im Rahmen freiwilligen sozialen Engagements erworben werden, sind ausdrücklich willkommen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für weitergehende Fragen steht Herr Jürgen Eßer (Stadtbetrieb Freizeit und Sport) unter Tel. 02251/6507441 oder per Mail jesser(at)euskirchen.de gerne zur Verfügung.

Interessierte Damen und Herren richten ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an die

Stadt Euskirchen
Fachbereich 1
Kölner Str. 75
53879 Euskirchen