Inhalt

Tag des offenen Denkmals...

...endete auf Schorn-Orgel mit Konzertbolero

Acht ausgewählte historische Baudenkmäler konnten beim Tag des offenen Denkmals im Gebiet der Kreisstadt Euskirchen besucht werden. Auf der Wasserburg Veynau waren die Tore und Türen weit geöffnet und rund 1200 Besucher nutzten die Gelegenheit, die Anlage kennen zu lernen. Dort halfen viele ehrenamtliche Mitarbeiter, die Burg und das Mittelalter anschaulich zu präsentieren. Im Alten Brauhaus in Kreuzweingarten wurden die Räumlichkeiten rund um den Innenhof von mehr als 250 Besuchern bestaunt und auch das neue Bier der zukünftigen Privatbrauerei durfte probiert werden. Die weiteren Baudenkmäler in Kuchenheim und Euskirchen erfreuten sich ebenfalls vieler interessierter Besucher. Die spannende Führung auf dem Friedhof ermunterte eine Besucherin, sich dem Thema Erhaltung von Baudenkmälern zu widmen und die Patenschaft für eine historische Grabanlage spontan zu übernehmen.

Der Technische Beigeordnete der Kreisstadt Euskirchen, Oliver Knaup, und die Vertreterin der Unteren Denkmalbehörde, Corinna Relles, nutzten diesen Tag und besuchten alle Standorte. Bei den Denkmaleigentümern und ihren Familien, den Bürgervereinen Wißkirchen und Kuchenheim, den Handwerkern sowie den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern bedankten sie sich für das große persönliche Engagement und überreichten im Namen der Dt. Stiftung Denkmalschutz und der Kreisstadt Euskirchen eine Urkunde als Anerkennung für die Teilnahme.

In der Kirche St. Nikolaus in Kuchenheim fand schließlich noch ein spannender Vortrag zu der denkmalgeschützten „Schorn-Orgel“ statt und der Tag fand dort ein klangvolles Ende mit dem historischen Musikstück von Lefebure-Wely - dem Bolero de concert.

Foto:
Burg Veynau – Übergabe der Urkunden
Quelle: Hans Peter Balduin, Bürgerverein Wißkirchen

Von links nach rechts:
Architekt A. Römmer, Restauratorin S. Salomon-Hox, Schreinermeister M. Advena, Techn. Beig. O. Knaup, Freiherr A. v. Elmenorff, Dipl. Ing. C. Relles, mittelalterliche Kaufleute S. Kandels u. F. Kandels, Herr U. Kolb (Bürgerverein Wißkirchen), S. Scharper (ehrenamtliche Mitarbeiterin)