Inhalt

„Bürgerwerkstatt“ in Kuchenheim

Ideen und Mitarbeit der Kuchenheimer Bürgerinnen und Bürger sind gefragt

Im Rahmen der „Bürgerwerkstatt“ im Konferenzraum des Industriemuseums am Samstag, 21.03.2015, in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr, bietet sich den Bürgerinnen und Bürgern von Kuchenheim die Chance, gemeinsam Ideen für ein zukünftig noch attraktiveres Kuchenheim zu entwickeln. Unterstützt von Mitarbeitern des Planungsbüros MWM aus Aachen und der Planungsabteilung der Stadtverwaltung sollen hierzu die Themenbereiche Wirtschaft/Nahversorgung/Tourismus, Soziales/Gesellschaft/Kultur sowie Umwelt/Wohnumfeld/ Naherholung bearbeitet werden. Abschließend werden die Ergebnisse im Plenum vorgestellt und diskutiert. Für einen kleinen Mittagstisch, Getränke sowie Kaffee und Kuchen wird gesorgt. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung bei der Kreisstadt Euskirchen, Herrn Patrick Bienstein (Tel.: 02251/14-435, pbienstein@euskirchen.de), erforderlich.

Die entwickelten Anregungen werden im Anschluss an die Veranstaltung fachlich bewertet und in die Gesamtkonzeption eingefügt. Das Bürgerforum am 25. Juni 2015 bietet den Bürgerinnen und Bürgern dann die Möglichkeit, zu sehen, wie die Vorschläge im Handlungskonzept berücksichtigt worden sind.

Die mit beinahe 200 Gästen außerordentlich gut besuchte Auftaktveranstaltung zur Erarbeitung eines Integrierten Handlungskonzeptes für Kuchenheim, auf dessen Grundlage sich die Stadt Ende des Jahres um Städtebaufördermittel zur Aufwertung des Kuchenheimer Ortskerns bewerben möchte, hat gezeigt, wie groß das Interesse an den aktuellen Planungen ist. Über eine Kartenabfrage zu den Stärken und Schwächen Kuchenheims hatten die Bewohnerinnen und Bewohner Kuchenheims bereits während dieser Veranstaltung die Möglichkeit, sich aktiv in den Planungsprozess einzubringen.