Inhalt

10. Januar bis 27. März 2020

ELKE WESSEL

"ARTGERECHT"

 

Elke Wessel studierte Kunst in Kassel und an den Kölner Werkschulen. Sie lebt und arbeitet seit 1979 in Euskirchen und ist seither fester Bestandteil der Euskirchener Kunstszene.Ihre Bilder greifen in den Außenkonturen die Konturen des Motivs auf und sind daher selten rechteckig. So springen die Formate dem Betrachter plastisch ins Auge.Ihre Installationen fertigt Elke Wessel meist aus recycelten Materialien, dazu zählen Kabel, Magnetbänder und Festplatten, die mit weiteren Materialien zu einem Bild oder Objekt zusammengesetzt werden.

24. April bis 26. Juni 2020

ERINNERUNGEN AN DEN KUNSTMALER KARL MÜLLER

 

Fast 20 Jahre lang leitete Karl Müller die Kunstkurse der VHS in Euskirchen und Bad Münstereifel. Er unterrichtete in klassischer Landschafts- und Portraitmalerei sowie in Holzschnitzerei. Er wurde 1935 in Kulmba in Russland geboren, absolvierte von 1960 bis 1966 ein Kunststudium an der Universität Moskau. Bis 1990 arbeitete er als Dozent an der Hochschule Bischek. 1990 zog er mit seiner Frau und den beiden Söhnen nach Deutschland, lebte zunächst in Bad Münstereifel und ab 1994 in Euskirchen. Er starb 2014 in Euskirchen.

Auf Anregung einer Schülerin soll an den Maler Karl Müller, der in Vergessenheit zu geraten droht, in einer umfassenden Werkschau erinnert werden.

21. August bis 24. Oktober 2020

DANIEL SCHOOF

"DEN AUGENBLICK IM FOKUS"

Daniel Schoof ist leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Der 42-jährige Berufssoldat lebt mit seiner Familie seit 2004 in Euskirchen. Sein Hauptmotiv ist die Landschaft rund um Euskirchen, die er als Mikrofotografie oder auch mit Blick ins Weite festhält. Er hält Licht und Stimmung zu verschiedenen Jahres- und Tageszeiten fest und scheut sich auch nicht, die Zersetzung der Naturlandschaft durch technische Bauten wie Strommasten oder Windräder abzubilden.

6. November bis 31. Dezember 2020

JULIANE BUNGART und ELA RÜBENACH

"GROßART.IG UND KLEIN.ARTIG"

 

Ela Rübenach wurde 1967 in Mechernich geboren und lebt heute in Euskirchen-Flamersheim. Sie ist ausgebildete Kunst- und Kreativitätstherapeutin, präsentiert ihre Werke regelmäßig im Kreis Euskirchen und leitet Kunstkurse in vielen Städten Deutschlands. Seit einiger Zeit leitet sie Kurse in der neuen Technik des Acryl-Pourings, die z. Zt. einen regelrechten Boom erlebt.

Bei dieser Technik wird Acrylfarbe mit einem Pouring-Medium vermischt, um die Fließfähigkeit der Farbe zu erhöhen. Durch die Zugabe von Silikon lassen sich edelsteinartige Strukturen schaffen. Verschiedene Techniken des Pourings ergeben spektakuläre Ergebnisse wie z.B. Baumringmuster und bizarre Farbverläufe.

Angereichert und unterbrochen wird die Ausstellung durch Skulpturen der Münstereifeler Künstlerin Juliane Bungart.