Inhalt

Kunst im Rathaus

KUNST IM RATHAUS - Unter diesem Motto finden seit 2001 regelmäßig Ausstellungen bildender Künstlerinnen und Künstler im 1. und 2. OG des Rathauses, Kölner Str. 75, die einen unmittelbaren Bezug zur regionalen Kunstszene Euskirchens und seiner Umgebung aufweisen, statt. Diese Veranstaltungsreihe dient der Förderung zeitgenössischer Kunst im Kreisgebiet.

Vier Ausstellungen pro Jahr, jeweils für ca. 2 Monate, werden mit je einer offiziellen Vernissage eröffnet und sind während der Öffnungszeiten des Rathauses für alle Besucher zugänglich.

Die Ausstellungseröffnungen haben sich zu einem anregenden gesellschaftlichen Treffen vieler Künstlerinnen und Künstler sowie kunstinteressierten Bürgerinnen und Bürger auch über die Kreisgrenzen hinaus entwickelt. Darüber hinaus wird den künstlerisch tätigen Bürgerinnen und Bürger eine regelmäßige Möglichkeit des Austauschs an diesen Abenden geboten und von diesen auch gerne angenommen.

Wenn auch Sie Interesse an einer Ausstellung in der Reihe "Kunst im Rathaus" haben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an: Kreisstadt Euskirchen, Z. Hd. Dr. Gabriele Rünger, Kölner Straße 75, 53879 Euskirchen.

Aktuelle Ausstellung

ROLF A. KLUENTER

"SCHLACHT-MEISTER"
"AUGEN-BLICKE IM SCHLACHTHOF"
5. Juli bis 6. September 2019

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, den 5. Juli 2019, um 19.00 Uhr sind Sie herzlich eingeladen.

Einführung in die Ausstellung: Dr. Reinhold Weitz

 

 

Der aus Zülpich-Bürvenich stammende, international bekannte Künstler und Filmemacher Rolf A. Kluenter beschäftigte sich im Januar 2018 eingehend mit dem stillgelegten Euskirchener Schlachthof an der Erftstraße. Es entstand ein 193-seitiger Bildband mit ausdrucksstarken Fotografien des Gebäudes und seiner Einrichtungen. Eine Auswahl der Fotos wird Rolf A. Kluenter in der ersten Etage des Rathauses präsentieren.
In der zweiten Etage wird die Entstehung des Wandgemäldes „Animal Liberation“ von Rolf A. Kluenter und dem indisch-ladakhischen Künstler Kunzang Rangdol im Schlachthof am 20. Juli 2018 dokumentiert. Ergänzend sollen die Wettbewerbsentwürfe der Studierenden der TH Köln, Fakultät Architektur, Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege, Prof. Dr. Nobert Schöndeling, zur Umnutzung des Schlachthofs präsentiert werden.